Die Tage sind zwar derzeit eher sommerlich als herbstlich, dennoch werden die nassen, grauen Tage nicht mehr lange auf sich warten lassen. Und mit der feuchten Witterung gehen oft auch etliche Erkältungskrankheiten einher. Laut Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) gibt es jedoch einige Lebensmittel, die unser Immunsystem gerade im Herbst stärken können.

Die TCM gehört übrigens zu den ältesten Gesundheitslehren weltweit und arbeitet auf Basis der Lebensenergie (Qi). Mit Hilfe der TCM soll die Lebensenergie gestärkt und im Gleichgewicht gehalten werden, denn kommt es zu einem Ungleichgewicht, resultieren daraus oft Krankheiten.

TCM stärkt Immunsystem auf unterschiedliche Weise

Dabei setzt die TCM nicht ausschließlich auf Ernährung, sondern auch auf Körpertechniken und äußere Einflüsse. So sind Tai Chi oder Qi Gong spezielle Körpertechniken, die helfen sollen, das Gleichgewicht der Lebensenergie beizubehalten. Im Bereich Feng Shui kommen äußere Einflüsse zum Einsatz. So kann durch eine entsprechende Gestaltung der Wohnräume eine harmonische Wohnumgebung geschaffen werden.

Wichtige Grundlagen der TCM-Ernährung

Zu den wichtigsten Grundlagen der TCM-Ernährung gehört ein warmes Essen. Dieses sollte grundsätzlich kalten Gerichten vorgezogen werden, da es leichter verdaulich und bekömmlicher ist. Vor allen Dingen am Morgen sollte es eher das warme Essen sein.

Was vielen schon vom gesunden Menschenverstand her klar ist, wird auch in der TCM gelehrt: Statt auf exotische Zutaten zu setzen, sollte man besser regional und saisonal kochen. In den saisonal erhältlichen Produkten sind nämlich laut TCM genau die Vitamine und Nährstoffe enthalten, die man in der jeweiligen Jahreszeit gerade benötigt.

Außerdem ist es wichtig, regelmäßig zu essen. Das heißt, man sollte sich im Groben an bestimmte Uhrzeiten halten, wobei zwischen den einzelnen Mahlzeiten mindestens vier Stunden liegen sollten. Abhängig von den individuellen Gegebenheiten, sollte auch der Speiseplan individuell gestaltet werden. Hier kann eine Beratung durch einen TCM-Experten hilfreich sein, um die auf die individuelle Situation zugeschnittenen Lebensmittel zu finden.

Diese Nahrungsmittel bringen unser Immunsystem auf Trab

Radieschen sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie sollen beim Entgiften helfen und schleimlösend wirken. Der dunkle Saft der Holunderbeeren hilft ebenfalls dabei, die Schleimhäute feucht zu halten und kann sogar die Nieren stärken. Zwiebeln, die gekocht wurden, können den Körper nicht nur von innen wärmen, sondern auch Lunge, Herz, Magen und Milz stärken.

Ein Apfel am Tag ist grundsätzlich empfehlenswert, denn er liefert uns wichtige Mineralstoffe, darunter etwa Kalium und Kalzium. Ebenfalls unterstützt er die Gallenblase und hilft beim Entgiften. Nicht zuletzt ist Sauerkraut ein empfehlenswertes Gericht, da es viel Vitamin C enthält und die Darmflora stärkt.

Bewegung spielt eine wichtige Rolle

Allerdings misst die TCM auch der körperlichen Fitness eine wichtige Bedeutung für die Gesundheit zu. Trotzdem ist es mit einer der TCM-Säulen alleine nicht getan. Stattdessen sollten alle Säulen gleichermaßen beachtet werden. Insbesondere Bewegung an der frischen Luft ist wichtig. So bekommt man nicht nur einen freien Kopf, sondern kann auch Energie und frische Luft tanken.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 17. September 2020 um 08:12 Uhr in TCM: Grundlagen | 59 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

, , , ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Was tun gegen Schuppen?
Vorheriger Eintrag: Beauty-Tipp: „Saure Rinse“ für glänzendes Haar

Gesundheit

Wellness-News

Back to top