Im Sport sind Pausen längst als wichtiger Bestandteil für hohe Leistungsfähigkeit akzeptiert. Im Job sieht es dagegen anders aus. Wer regelmäßig Pausen einlegt, wird schnell als schwach eingestuft. Doch genau das ist ein Fehler, warnen Experten. Zwar erkennen sie, dass der Alltag mittlerweile so aufgebaut ist, dass kaum mehr Platz für Entspannung, Wellness und Regeneration bleibt, tolerieren können sie diese extreme Belastung für den Menschen in der Leistungsgesellschaft jedoch nicht.

Experten betonen, dass Menschen, die täglich volle Leistung bringen und dann nicht einmal die Chance haben, sich zu regenerieren, am Abend nicht nur geschafft sind. Das Immunsystem wird durch die Dauerbelastung geschwächt, die Mitarbeiter sind so anfälliger für Infekte, was zu mehr Ausfallzeiten führt, als dies bei regelmäßigen Pausen der Fall wäre. Auch die psychische Überbelastung, das Erschöpfungssyndrom, Verspannungen und Rückenschmerzen, eine starke Verringerung der Aufmerksamkeit und Probleme mit der Durchblutung können Folgen von fehlenden Pausen im Job sein.

Umso wichtiger ist es, sich die Pausen, die man sich verdient hat, auch zu gönnen. Empfehlenswert sind Experten zufolge Pausen an der frischen Luft, die neuen Antrieb geben. Auch ein wenig Bewegung kann nicht schaden. Es muss kein Hochleistungssport sein, der in der Mittagspause ausgeübt wird, aber 20 Minuten Spazierengehen können so manchen Menschen wieder fit für den Alltag machen. Wichtig ist, dass während der Pause wirklich Pause herrscht und nicht weiter über die Arbeit gesprochen wird.

Vielen Arbeitnehmern fällt ihre Überlastung erst im Urlaub auf, wenn sie tatsächlich einmal die Gelegenheit haben, sich zu entspannen. Doch dann ist es oft schon zu spät. Wichtig ist zudem, dass der Urlaub auch als solcher genutzt wird. Das heißt, es sollte nach Möglichkeit keine Chance bestehen, dass Chef oder Kollegen einen im Urlaub erreichen.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 18. April 2012 um 05:51 Uhr in Gesund leben & ernähren | 1729 Aufrufe

, , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Wie gesund Meeresluft wirklich ist
Vorheriger Eintrag: Sauna in der Schwangerschaft

Gesundheit

Wellness-News

Back to top