Joghurt ist nicht nur ein leckerer Snack für zwischendurch, sondern kann ebenfalls bei der Bekämpfung überflüssiger Pfunde helfen. Hintergrund sind der geringe Kaloriengehalt und der hohe Eiweißanteil im Joghurt.

Der Proteingehalt ist besonders wichtig, denn er kann das Sättigungsgefühl erhöhen und den Appetit reduzieren. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten Erwachsene täglich mindestens 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen. In einem herkömmlichen Joghurt stecken auf 100 Gramm gerechnet 4,5 bis zehn Gramm Protein. Der griechische Joghurt weist einen besonders hohen Eiweißanteil auf. Neben der Deckung des täglichen Proteinbedarfs kann Joghurt auch dabei helfen, Gewicht zu reduzieren. Zu diesem Ergebnis kamen Studien, die sich mit einer eiweißreichen Ernährung beschäftigt haben.

Geringer Kaloriengehalt hilft beim Abnehmen

Darüber hinaus hat Joghurt in aller Regel einen niedrigeren Kaloriengehalt als andere Milchprodukte, wie Sahne oder Käse. Ein Naturjoghurt kommt pro 100 Gramm auf 65 Kalorien. Damit eignet sich Joghurt insbesondere für eine kalorienreduzierte Ernährung, ohne dass man auf das gewünschte Sättigungsgefühl verzichten muss.

Dennoch gelten die positiven Werte nicht für alle Joghurts. Fruchtjoghurt und Produkte mit Zusätzen, wie Granola, sind oft versteckte Zuckerfallen. Daher sollte beim Kauf stets auf den Zuckergehalt des gewählten Joghurts geachtet werden.

Probiotika im Joghurt und ihre Wirkung

Nicht zuletzt sind die probiotischen Bakterien, die im Joghurt enthalten sind, vorteilhaft. Sie wirken sich vor allem auf den Darm aus und fördern eine gesunde Darmflora, die wiederum wichtig für die Verdauung ist. Sie kann gleichzeitig dazu beitragen, das Risiko für Übergewicht und Adipositas zu senken. Durchfall, Blähungen und Verstopfungen kann man durch die gezielte Einnahme von Probiotika ebenfalls entgegenwirken.

Darüber hinaus enthält Joghurt jede Menge wichtiger Nährstoffe, wie Kalzium, Kalium oder das Vitamin B12. Sie sind wichtig für die Erhaltung der Knochengesundheit, die Unterstützung des Immunsystems und den Muskelaufbau.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 01. Juni 2023 um 10:15 Uhr in Gesund leben & ernähren | 302 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Algen gehören zu einer gesunden Ernährung
Vorheriger Eintrag: Weintrauben – gesund und lecker

Gesundheit

Wellness-News

Back to top