Wer möglichst ohne zu hungern abnehmen möchte, der kann am Abend vor allem auf eiweißhaltige Kost setzen. Dadurch verringert sich der Aufwand einer umfassenden Ernährungsumstellung deutlich. Zudem müssen Abnehmwillige nicht hungern und können den natürlichen Stoffwechsel nutzen, um Gewicht zu reduzieren.

Warum das Abnehmen mit Eiweiß hilft, erklärt sich aus den natürlichen Stoffwechselvorgängen im Körper. In der Nacht, wenn der Mensch schläft, muss der Körper einiges leisten. So nimmt er Reparaturarbeiten an Körperzellen vor, die am Tage geschädigt wurden. Er transportiert Stoffwechselprodukte ab und entsorgt sie. Die Energie, die dafür benötigt wird, bezieht der Körper aus den eigenen Energiespeichern, sprich den Fettzellen. Damit das reibungslos funktioniert, darf kein Insulin im Blut vorhanden sein. Dieses sorgt nämlich dafür, dass kein gespeichertes Fett verbraucht wird, begünstigt im Gegenteil sogar die Einlagerung von Fett.

Das richtige Abendessen mit eiweißhaltiger Kost

Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, sich für das richtige Abendessen zu entscheiden. So sollte am Abend auf Kohlenhydrate verzichtet werden, da diese die Ausschüttung von Insulin fördern. Eiweißhaltige Kost dagegen hat keine Auswirkungen auf den Insulinspiegel und kann dadurch beim Abnehmen hilfreich sein.

Zusätzlich sorgen eiweißhaltige Gerichte für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Eiweiß ist zudem gut bekömmlich. Hunger oder gar Sodbrennen sind also nicht zu erwarten. Als ideales Abendessen für diese Form des Abnehmens eignen sich leichte Salate, Thunfisch, Eier, gedünsteter Fisch, ein kleines Steak oder Omelettes. Gemüsesticks, die man mit Hüttenkäse als Dip verzehrt, sind ebenfalls sinnvoll.

Wer vegetarisch lebt, kann auch mit Hülsenfrüchten ein abwechslungsreiches Abendessen gestalten. Eine Linsensuppe, Soja und Tofu sind ebenfalls denkbar. Ein Eiweiß-Drink, der das Abendessen komplett ersetzt, ist eine weitere Alternative.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 02. Mai 2016 um 06:08 Uhr in Gesund leben & ernähren | 531 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Wellnesspausen am Arbeitsplatz einlegen
Vorheriger Eintrag: Warum eine gute Creme Vitamin E enthalten sollte

Gesundheit

Wellness-News

Back to top