Schöne, strahlende Haut – das ist der Traum einer jeden Frau. Doch oft genug gelingt gerade dies nicht. Woran liegt es? Mit zunehmendem Alter nimmt die Fähigkeit der Haut wichtige Stoffe, wie Kollagen und Eiweiß zu bilden, ab. Der Prozess verlangsamt sich und wenn die für die Herstellung der wichtigen Stoffe notwendigen Mineralien fehlen, hängt die Haut schlaff herunter. Um dies zu vermeiden, sollte auf die richtige Ernährung geachtet werden. Eiweiß, Kupfer, Magnesium und Zink beispielsweise sorgen für eine verstärkte Kollagen-Bildung. Enthalten sind diese Stoffe in Bohnen und Eiern, rotem magerem Fleisch, Vollkornprodukten, Muscheln, Pflaumen, Tofu, Kirschen, Spinat Avocados, Cashew- und Erdnüssen, sowie Linsen und braunem Reis, in Hüttenkäse und Krabben.

Insbesondere die Gesichtshaut, die oft sehr dünn ist, braucht besondere Pflege. Sie sollte ebenfalls mit der richtigen Ernährung unterstützt werden, wobei hier als Faustregel gilt, bunt zu essen. Buntes Obst und Gemüse in vielfältiger Form ist die optimale Ernährung für die Gesichtshaut. Vielfach wird die Beauty durch Sonnenbrand und Co. gestört. Dann kann mit der Ernährung ebenfalls entgegen gewirkt werden. So sollten Fett und Milch nur in Maßen auf dem Speiseplan stehen. Schokolade darf dagegen auf dem Speiseplan stehen, ebenso wie Rotwein, allerdings alles in Maßen.

Ebenfalls sollte bei der Ernährung Zucker mit Bedacht eingesetzt werden. Die Moleküle des Süßmachers können das Elastin und Kollagen in der Haut angreifen und so deren Elastizität verringern. Kohlenhydrate sind ein Streitpunkt. Viele halten sie für gesund, andere Experten behaupten, sie erhöhen die Talgproduktion und sorgen noch dazu für Hitzewallungen.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 16. Mai 2012 um 05:07 Uhr in Beauty: Erfolge | 1839 Aufrufe

, , , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Löwenzahn zur Entschlackung
Vorheriger Eintrag: Haartransplantation nach der FUE Methode

Gesundheit

Wellness-News

Back to top