In einer randomisierten kontrollierten Studie im Journal of the American Geriatrics Society verbesserte “Tai Chi Chih” (eine Variante des TAI CHI)  deutlich die Wirkung eines Varizella-Impfstoffs, wie das auch online verfügbare Ärzteblatt meldet:

“In der Studie, über die Michael Irwin vom Semel Institute for Neuroscience an der Universität Los Angeles berichtet, belegten 56 gesunde Probanden im Alter von 59 bis 86 Jahren über 16 Wochen dreimal wöchentlich Tai-Chi-Chih-Kurse. Eine gleich große Kontrollgruppe erhielt zur gleichen Zeit eine allgemeine Gesundheitsberatung mit Tipps zum Stressabbau, gesunder Ernährung und erholsamen Schlafgewohnheiten. Danach wurden beide Gruppen mit einer Varizella-Vakzine geimpft, die Kinder von Windpocken schützt, bei älteren Menschen möglicherweise auch einem Herpes zoster vorbeugt.
Eine nach 25 Wochen durchgeführte Laboruntersuchung zeigte, dass Tai-Chi-Chih die Wirkung der Varizellen-Vakzine deutlich gesteigert hatte. Tai-Chi-Chih-Praktizierende hätten eine doppelt so hohe zell-mediierte Immunität gegen das Varizellen-Zoster-Virus entwickelt wie die Kontrollgruppe, berichtet Irwin. Tai-Chi-Chih wirkte sich außerdem positiv auf die körperliche Funktion aus, senkte körperliche Schmerzen und steigerte Vitalität und mentale Gesundheit”.

Damit weiß nun auch die Wissenschaft, was TaiChi Übenden schon lange erfahren: die meditativen Bewegungsübungen sind nicht nur gut für Psyche und Fitness, sondern halten uns auch tatsächlich gesund.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 08. Juli 2007 um 06:25 Uhr in Prävention | 2216 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Sehr interessante Wellness-Informationen. Vielen Dank und alles Gute

Alex am Freitag, 13. Juli 2007 um 08:02 Uhr


Nächster Eintrag: Im Trend gegen Stress: Achtsamkeitsmediation (MBSR)
Vorheriger Eintrag: Gesund leben: 16 Ernährungsstile im Test

Gesundheit

Wellness-News

Back to top