Wer hätte das gedacht: Unter dem neuen Label “MBSR” kommt die ursprünglich buddhistische Achtsamkeitsmeditation zu neuen Ehren. “Mindfulness-Based Stress Reduction”, also “Stressbewältigung durch Übung der Achtsamkeit” wurde 1979 von Jon Kabat-Zinn und seinen MitarbeiterInnen an der Universitätsklinik von Massachussetts entwickelt und an der in diesem Zusammenhang gegründeten “Stress Reduction Clinic” angewendet und evaluiert.

Zunächst waren es Menschen mit chronischen Krankheiten und Schmerzzuständen, die mit MBSR Linderung erfuhren, doch merkte man bald, dass die Entwicklung der Achtsamkeit ganz allgemein ein geniales Mittel gegen Stress ist. MBSR wird seitdem auch zur Vorbeugung von stressbedingten Erkrankungen und zur Entwicklung einer gesundheitsförderlichen Lebensführung eingesetzt. Es gibt Kurse, Seminare und auch gleich einen MBSR-Bundesverband. der Ausbildungen anbietet und die Methode in Deutschland bekannt machen will, dazu eine ganze Reihe Studien, die die Wirksamkeit der Methode belegen.

Achtsamkeit im Augenblick heißt: Wenn ich esse, bin ich mir gewahr, dass ich esse. Wenn ich trinke, spüre ich, dass ich trinke - und bin eben nicht geistig gleichzeitig beim nächsten wichtigen Projekt oder beim Streit mit dem Partner von gestern.  Es geht um das nicht-wertende Gewahrsein all dessen, was gerade da ist, sei es angenehm oder unangenehm.  Übt man diese Art Bewusstheit ein, kämpft man auch in schwierigen oder schmerzhaften Situationen nicht automatisch innerlich dagegen an, sondern zentriert sich im ruhigen Beobachten dessen, was ist. Der Geist bleibt ruhig und gelassen, das Immunsystem wird gestärkt.

Gerade sitze ich vor dem Monitor und spüre die Tastatur unter den Fingern. Ich atme, sitze im Schneidersitz auf dem Stuhl,  der Lüfter des PCs rauscht vor sich hin, die Kleidung auf der Haut fühlt sich wohlig an, Autos fahren draußen vorbei….  - man kann das auch ohne Kurs üben!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 12. Juli 2007 um 05:51 Uhr in Prävention | 3987 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Fitness-Training fürs Gesicht?
Vorheriger Eintrag: TAI CHI steigert die Immunabwehr

Gesundheit

Wellness-News

Back to top