Sodbrennen ist vielen Menschen bekannt. Oft stellt sich dieser Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre nach einem opulenten Mahl ein. Zu fette Speisen stehen deshalb unter Verdacht, das Auftreten von Sodbrennen zu begünstigen. Doch nicht immer kann und will man auf diese Speisen verzichten und so wird nach Mitteln gesucht, wie das Sodbrennen möglichst einfach und schnell bekämpft werden kann.

Auch hier gibt es allerlei Hausmittel und natürliche Möglichkeiten, so dass der Griff zur Magentablette nur der allerletzte Ausweg sein sollte. Gegen Sodbrennen hilft unter anderem roh verzehrtes Sauerkraut. Dabei ist es wichtig, dass das Sauerkraut pur gegessen wird. Verfeinerungen mit Butter oder Margarine, aber auch mit Speck sind zu vermeiden. Denn diese Lebensmittel enthalten wieder Fette, die erneut Sodbrennen auslösen können.

Außerdem kann man dem Sodbrennen mit Tee entgegen wirken. Die alternative Medizin kennt dabei verschiedene Teesorten. So gilt Kamillentee als wahre Wunderwaffe gegen jede Form von Magenbeschwerden und damit auch gegen Sodbrennen. Alternativ können Fenchel- oder Melissentee getrunken werden. Ein Mix aus Anis, Kümmel und Fenchel kann ebenfalls helfen. Die Teebeutel sind dabei nicht zu empfehlen, da sie weniger Kräuter enthalten, als loser Tee. Dieses Defizit lässt sich nur dadurch ausgleichen, dass pro Tasse Tee zwei Teebeutel verwendet werden. Bei der Ziehzeit ist darauf zu achten, dass sie nicht unterschritten wird. Eine längere Ziehzeit ist dagegen kein Problem. Wichtig ist nur, dass sich alle Inhaltsstoffe des Tees vollständig lösen können.

Zusätzlich kann man Sodbrennen mit regelmäßigen Fastenkuren entgegen wirken. Ein Fastentag reicht dabei oft schon aus, um ein besonders opulentes Mahl wieder auszugleichen. So kann nicht nur dem Sodbrennen entgegen gewirkt werden, sondern wird auch die übermäßige Kalorienzufuhr vom Vortag wieder ausgeglichen.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 11. Juni 2012 um 05:47 Uhr in Weitere Empfehlungen | 2191 Aufrufe

, , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Nicht zu oft peelen
Vorheriger Eintrag: Honig und andere Bienenprodukte

Gesundheit

Wellness-News

Back to top