Unser aller Leben wird zunehmend durch Stress und ständigen Zeitdruck bestimmt. Da ist es kein Wunder, dass sich auch die Muskeln schnell einmal verspannen und vieles mehr. Wichtig ist es deshalb, sich nach einfachen Mitteln umzusehen, die helfen, dem Stress entgegen zu wirken. Dabei sollten Paare sich durchaus einmal gegenseitig mit einer entspannenden Massage verwöhnen, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen.

An erster Stelle steht hierbei das passende Ambiente. Dieses sollte sich so gestalten, dass eine Massage nicht durch ein klingelndes Telefon gestört werden kann. Am besten wird es stumm geschaltet oder ausgestöpselt. Sanftes Licht und Kerzenschein sind besser, als grelles Neonlicht. Außerdem muss es wohlig warm sein, um eine sanfte Massage mit Erfolg durchzuführen.

Am besten arbeiten Sie mit einem angenehm duftenden Massageöl, das viele bereits aus der Aromatherapie kennen. In der Körpermitte beginnen Sie dann mit sanften Bewegungen und streichen den Stress aus dem Körper heraus. Besonders angenehm ist eine Massage übrigens im Schulter- und Nackenbereich. Denn hier verspannen sich die Muskeln bei Stress besonders schnell.

Wichtig ist ebenfalls, dass die Massage nur selbst durchgeführt wird, wenn keine gesundheitlichen Probleme bestehen. Denn in diesem Fall kann die Massage mehr schaden als nutzen. Außerdem sollte nie zu fest geknetet werden, nur sanfte Bewegungen und Knetübungen führen zur Entspannung. Bei Rückenbeschwerden und ähnlichem sollte auf einen Physiotherapeuten zurück gegriffen werden, der die wohltuenden und entspannenden Massagetechniken genau kennt.

Mit kreisenden Bewegungen von Daumen und Zeigefinger können Sie verspannte Muskeln entspannen, ohne den Körper zu belasten. Dennoch wirkt diese zirkulierende Massage besonders wohltuend.

Wer sich eine erfolgreiche Massage selbst nicht zutraut, kann diese auch in einem Wellnesshotel in Anspruch nehmen. Dort massieren nur ausgebildete Fachleute, die genau wissen, wie sie gegen welche Verspannungen vorgehen müssen.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 09. November 2009 um 12:39 Uhr in Wellness: Empfehlungen | 4214 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Im Grunde genommen n brauchbarer Kommentar, nur kannst du beim nachsten Mal nicht n wenig umfassender sein? Dies ware in der Tat genial :-)

Wackie Kullof am Freitag, 04. Februar 2011 um 22:21 Uhr


Nächster Eintrag: BABOR Khanya Energy Balance: vitalisierendes Massage-Ritual aus Afrika
Vorheriger Eintrag: Die LOGI-Methode - eine “artgerechte” Ernährung?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top