Wer unter Müdigkeit leidet, greift oft zum Kaffee, um wieder munter zu werden. Es gibt aber durchaus auch gesündere Alternativen, die uns wieder zu mehr Energie verhelfen.

Generell gilt, dass wir zu unterschiedlichen Tageszeiten unterschiedlich leistungsfähig sind. Morgens, direkt nach dem Aufstehen, haben wir für gewöhnlich die meiste Energie. Ein Tiefpunkt folgt dann um die Mittagszeit. Das lässt sich schnell an einer verminderten Konzentrationsfähigkeit ablesen, aber auch daran, dass man sich träge und müde fühlt. Vielfach folgt dann der Griff in die Süßigkeitenschale, zu zuckerhaltigen Snacks oder zur Tasse Kaffee. Sie sorgen zwar für einen schnellen Kick durch einen ebenso schnell ansteigenden Blutzuckerspiegel. Allerdings fällt dieser genauso zügig wieder ab und erneute Konzentrationsprobleme oder gar schlechte Laune und Erschöpfung sind die Folge. In der Mittagspause sollten deshalb besser Lebensmittel auf dem Plan stehen, die langfristig Energie liefern.

Bananen und Nüsse machen munter

So sind Bananen ein gesunder Snack für zwischendurch und eignen sich auch ideal als Energiequelle. Die komplexen Kohlenhydrate und Ballaststoffe werden nur langsam verdaut und können so langfristig Energie liefern. Die Vitamine, Kalium und Magnesium, die ebenfalls enthalten sind, sorgen außerdem für eine Verringerung der Müdigkeit und Erschöpfung.

Nüsse sind ein weiteres Lebensmittel, um der Müdigkeit den Kampf anzusagen. Der hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren senkt nicht nur das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall, sondern steigert ebenso die Wachsamkeit. Nüsse werden nicht selten auch als Nerven- bzw. Hirnnahrung bezeichnet. Neben klassischen Hasel- oder Walnüssen eignen sich auch Mandeln, Cashewkerne und Co.

Datteln gegen Müdigkeit

Datteln sind als natürliches Süßungsmittel, in Salaten und beim Backen beliebt. Die Früchte haben auch gesundheitliche Vorteile. Sie stecken nämlich voller Phosphor, Zink, Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium sowie B-Vitaminen.

Auf 100 Gramm Datteln kommen übrigens 60 Gramm Kohlenhydrate in Form von Frucht- und Traubenzucker, so dass sie wahre Energielieferanten sind. Sportler und anderweitig aktive Menschen schwören daher schon lange auf Datteln als Energiequelle.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 09. März 2023 um 10:21 Uhr in Gesund leben & ernähren | 178 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Alternativen zur Schokolade
Vorheriger Eintrag: Gurkenschalen bloß nicht entsorgen

Gesundheit

Wellness-News

Back to top