Natürlich gebräunte Haut ist ein Schönheitsideal. Doch dafür muss man sich nicht den Gefahren eines stundenlangen Sonnenbades oder Solariumbesuchs aussetzen. Es gibt auch einige Lebensmittel, die natürlich von innen bräunen – und das ganz ohne Gesundheitsgefahren.

An erster Stelle stehen in diesem Zusammenhang Karotten. Sie sind eine ideale Quelle für Vitamine und Mineralien, sehr gesund und ganz nebenbei bräunen sie von innen. Hintergrund ist das enthaltene Beta-Carotin, das auch als Provitamin A bekannt ist. Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist für die charakteristische Farbgebung der Möhren verantwortlich. Dementsprechend können Möhren auch unsere Haut bräunen. Drei bis vier Karotten pro Tag sollte man für ein sichtbares Ergebnis aber schon essen. Alternativ soll auch ein Glas Karottensaft pro Tag möglich sein. Allerdings lässt sich nicht vorhersagen, wie stark die Bräunung durch Karotten ist. Dies hängt stark vom jeweiligen Hauttyp ab.

Süßkartoffeln bräunen von innen

Auch Süßkartoffeln enthalten reichlich Beta-Carotin und können so die Haut von innen bräunen. Die süße Knolle enthält aber auch viele andere wertvolle Inhaltsstoffe, wie etwa Kalium. Dem sagt man nach, dass es sich positiv auf den Blutdruck auswirken kann. Überflüssiges Wasser soll es ebenfalls aus dem Körper spülen.

Der größte Vorteil bei Süßkartoffeln besteht allerdings darin, dass sie sich extrem vielseitig zubereiten lassen, etwa als Pommes oder Kartoffelbeilage. Aber auch in Suppen oder als Mus schmecken Süßkartoffeln sehr gut.

Wie kann Spinat bräunen?

Neben den orangefarbenen Lebensmitteln kann auch Spinat von innen bräunen. Bekannt für seine grüne Farbe und den geringen Kalorienanteil sorgt Spinat für viele leckere Gerichte. Doch auch er enthält Beta-Carotin.

Hinzu kommen Eisen, Kalzium und Magnesium, die das Muskelwachstum anregen. Nicht umsonst ist Spinat das Lieblingsgemüse der Comic-Figur Popeye.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 05. Mai 2022 um 11:11 Uhr in Beauty: Grundlagen | 60 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

, ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Haare aufhellen mit Hausmitteln
Vorheriger Eintrag: Gesundes Grillgut – das geht!

Gesundheit

Wellness-News

Back to top