Bauchfett ist ungesund und das ist allgemein bekannt. Um es loszuwerden, muss die Kalorienzufuhr geringer sein, als der Kalorienverbrauch. Doch es gibt auch einige Lebensmittel, die den Frühstückstisch bereichern und Bauchfett sogar noch effektiver bekämpfen können.

Das Frühstück gilt ja generell als wichtigste Mahlzeit des Tages, denn es entscheidet darüber, wie viel Fett über den restlichen Tag hinweg verbrannt wird. Doch welche Frühstücksideen eignen sich besonders, um lästigen Pfunden den Kampf anzusagen?

Quark und Früchte am Morgen

Ideal eignet sich Magerquark am Morgen, da er eine optimale Eiweißquelle ist und gleichzeitig satt macht. Er kann mit Mineralwasser glatt gerührt und mit frischen Früchten kombiniert werden. Auch Leinsamen können zugegeben werden. Zusätzlich wird der Körper gleich mit Calcium, das für die Knochengesundheit von Bedeutung ist, versorgt. Milchsäurebakterien wiederum unterstützen die Darmflora und wirken sich positiv auf die Verdauung aus.

Auch Gemüse kann auf dem Frühstückstisch stehen

Darüber hinaus macht sich Gemüse gut auf dem Frühstückstisch. Rohkost aus Tomaten, Paprika, Radieschen, Gurken und Co. lässt sich ebenfalls mit Quark und frischen Kräutern kombinieren. Im Gemüse sind besonders viele Ballaststoffe enthalten, die nicht nur schnell und nachhaltig satt machen, sondern auch die Verdauung in Schwung bringen. Dies wiederum wirkt sich dann schnell positiv auf den Abnehmerfolg aus.

Porridge – der Klassiker am Morgen

Einer der absoluten Klassiker zum Start in den Tag ist das Porridge. Insbesondere schottischer oder irischer Hafer, der auch als Stahl geschnittener Hafer bezeichnet wird, ist hier gut geeignet. Die geschälten Haferkörner werden dafür mit einer Stahlklinge in kleine Stücke geschnitten, so dass alle wertvollen Inhaltsstoffe des Korns bestehen bleiben.

Geschmacklich ist dieser besonders verarbeitete Hafer etwas nussiger als andere Haferflocken. Er ist reich an Beta-Glucan. Das ist eine Art von Ballaststoffen, die auch als Immunbooster bekannt sind. Durch die sättigende Wirkung werden auch Heißhungerattacken untertags vermieden.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 06. Februar 2023 um 10:06 Uhr in Gesund leben & ernähren | 323 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Omas Hausmittel für gesunde Nägel
Vorheriger Eintrag: Heilerde gegen Rheuma einsetzen?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top