Mit Ausdauertraining kann man seine Fitness erhöhen. Doch damit man die länger andauernden Trainings auch durchhält, kommt es auf die richtige Grundlage an.

Generell gilt: Wer regelmäßig trainiert, wird seine Ausdauer steigern können. Doch auch die Ernährung kann dabei helfen, länger aktiv bleiben zu können. Ideal sind etwa Haferflocken, die per se als eines der nahrhaftesten Lebensmittel für den Körper gelten. Insbesondere Sportler profitieren von ihnen, da sie den Körper mit Ballaststoffen, komplexen Kohlenhydraten und Eiweißen versorgen. Gleichzeitig weisen Haferflocken einen niedrigen glykämischen Index auf, so dass die Energie im Blut anhaltend freigesetzt wird. Es kommt also nicht nur zu kurzen Leistungsspitzen. Zudem enthalten Haferflocken reichlich Vitamin B, Antioxidantien und Mineralien.

Bananen für mehr Ausdauer

Auch Bananen sind viel mehr als nur ein gesunder Snack für zwischendurch. Sie enthalten viel Magnesium, Kalium und Vitamin B und helfen dabei, den Blutzuckerspiegel niedrig zu halten. Zudem unterstützen sie dabei, dem Körper nach dem anstrengenden Training die dabei verlorenen Elektrolyte wieder zuzuführen. Das Vitamin B6, das in Bananen steckt, wirkt außerdem entzündungshemmend und hilft dabei, sich schneller vom oft kräftezehrenden Training zu erholen.

Wie rote Bete die Ausdauer steigern kann

Auch rote Bete kann die Ausdauer steigern. Sie ist als wichtiger Lieferant von Nitraten bekannt, die auf natürliche Weise den Blutdruck senken können. Gleichzeitig erweitern sie die Blutgefäße, so dass Sauerstoff und Nährstoffe besser zu den Muskeln transportiert werden können. Ganz nebenbei versorgt rote Bete den Körper noch mit Kupfer, Vitamin B9 und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 06. April 2023 um 10:30 Uhr in Gesund leben & ernähren | 273 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Mit Obst die Fettverbrennung ankurbeln
Vorheriger Eintrag: Minzöl – ein Muss in der Hausapotheke

Gesundheit

Wellness-News

Back to top