Personen, die unter einer Sehschwäche leiden und daher Sehhilfen benötigen, haben ein Problem, wenn sie gerne in die Sauna gehen. Denn die Brille, die am häufigsten genutzt wird, beschlägt bei den hohen vorherrschenden Temperaturen. Ohne Brille aber sieht man wenig. Wer sich dazu durchringen kann, setzt auf Kontaktlinsen, um in der Sauna noch eine gute Sicht zu haben. Allerdings sind auch dabei Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, damit die Kontaktlinsen erhalten bleiben.

 

Mit Kontaktlinsen in die Sauna

 

In den Saunapausen kühlt man sich in Tauchbecken häufig ab. Dabei ist es wichtig, die Augen zu schließen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Kontaktlinsen einfach aus dem Auge heraus gespült werden.

 

In der Sauna ist Obacht bei öligen Aufgüssen zu geben. Diese können einen Schmierfilm auf der Kontaktlinse hinterlassen. Aber auch der Kreislauf wird angekurbelt und die Körpertemperatur erhöht sich. Dadurch sind Ablagerungen auf den Kontaktlinsen vorprogrammiert.

 

Gründliche Reinigung der Kontaktlinsen erforderlich

 

Aus diesem Grund ist nach dem Saunabesuch eine gründliche Reinigung der Kontaktlinsen zwingend erforderlich. Ideal sind aber Tageslinsen für den Saunabesuch, da sie direkt danach weggeworfen werden können. So muss man sich nicht lange mit der Reinigung der Kontaktlinsen befassen.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 29. Oktober 2014 um 10:07 Uhr in Wellness: Empfehlungen | 879 Aufrufe

, , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Frühform der Alzheimer kann ab 30 beginnen
Vorheriger Eintrag: Die Ingwer Wurzel – gesund und vielseitig einsetzbar

Gesundheit

Wellness-News

Back to top