Vaseline ist in fast jedem deutschen Haushalt zu finden, wenngleich die Tube oft in der hintersten Ecke des Badezimmerschranks vergessen wird. Dabei ist die Vaseline ein echtes kleines Wundermittel, gerade in Sachen Beauty.

Sie lässt sich sehr vielseitig einsetzen und kann so bei verschiedensten Problemen Lösungen verschaffen. Rissige und trockene Fußsohlen sind zum Beispiel ein häufiges Problem. Wer sie am Abend mit Vaseline einreibt, dicke Socken darüber zieht, damit alles einwirken kann, wird den nächsten Morgen mit samtweichen und geschmeidigen Fußsohlen erwachen.

Vaseline als Beauty-Helfer einsetzen

Selbstbräuner sind gerade vor dem Start in den Sommer ein gerne genutztes Mittel. Allerdings kommt es gerade an den sehr trockenen Hautstellen, wie Ellenbogen, Knie oder Fußgelenke häufig zu den gefürchteten Selbstbräuner-Streifen, die alles andere als schön aussehen. Auch hier kann Vaseline Abhilfe schaffen. Sie wird dafür noch vor dem Selbstbräuner auf die trockenen Hautpartien aufgetragen und nach dem Einwirken kann der Selbstbräuner ohne Gefahr der Streifenbildung aufgetragen werden.

Ein Highlighter für die Betonung von Wangenknochen und Nase? Das muss nicht sein, denn schon ein wenig Vaseline aufgetupft bringt das gleiche Ergebnis nur mit einem natürlicheren Effekt.

Selbst bei der Haarpflege leistet die Vaseline gute Dienste. Gerade wer zu Hause selbst färbt, kennt das Problem mit der Farbe, die an Ohren, Hals und Nacken auftritt und sich nur schwer wieder entfernen lässt. An den Haarkonturen kann die Vaseline dabei helfen, dass die Farbe nicht an der Haut haften kann. Allerdings darf die Vaseline nicht in den Haaransatz gelangen, sonst wird das Farbergebnis verfälscht.

Parfüm haltbar machen mit Vaseline

Ebenso lässt sich Parfüm mit Vaseline länger haltbar machen – zumindest versprüht es seinen Duft länger, wenn die Stellen, auf die es aufgetragen wird, vorher mit etwas Vaseline versehen wurden. Bei der Lippenpflege ersetzt die Vaseline den Lippenpflegestift mit vielen Konservierungs- und anderen teils fragwürdigen Inhaltsstoffen. Sie stellt auch eine gute Grundlage für den später aufgetragenen Lippenstift da und schützt so vor trockenen, spröden Lippen.

Aus Vaseline und Lidschatten lässt sich zusammen der farblich perfekt passende Lipgloss zum Lidschatten herstellen. Dafür werden die beiden Produkte einfach miteinander vermischt und fertig ist der selbst gemachte Lipgloss. Ein mit Vaseline versehenes Wattestäbchen, das über die Nagelränder gezogen wird, kann zudem verhindern, dass die Farbe des Nagellacks auf der Haut landet, wenn man einmal leicht zittert oder abrutscht. So werden Maniküre-Pannen sinnvoll verhindert. Trockene und strapazierte Haarspitzen können dank Vaseline mit Feuchtigkeit versorgt werden. Allerdings kommt es auf das richtige Maß an, denn zu viel Vaseline kann auch schnell zu fettig wirkenden Haaren führen.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 28. Juni 2018 um 06:50 Uhr in Beauty: Grundlagen | 66 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

, , , ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Fit in den Morgen starten – so geht’s
Vorheriger Eintrag: Schöne Hände ganz einfach

Gesundheit

Wellness-News

Back to top