Frisch aus dem Urlaub zurückgekommen ist eines fast immer mit an Bord: Knackige Urlaubsbräune. Leider vergeht sie aber auch allzu schnell wieder. Um genau das zu vermeiden, gibt es aber ein paar einfache Tricks, mit denen die Haut länger braun bleibt.

Zunächst einmal ist es wichtig, für ausreichend Feuchtigkeit zu sorgen. In der Beauty nimmt die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit unabhängig von der Teint-Farbe eine wichtige Bedeutung ein. Aber gerade nach dem Sonnenbad im Urlaub ist Cremen unverzichtbar, schließlich wird dadurch vermieden, dass sich die Haut schuppt und damit die Bräune abgibt. Hin und wieder kann auch eine Quarkmaske angewendet werden, die zusätzliche Feuchtigkeit verleiht.

Ebenfalls sollten weiterhin Peelings genutzt werden. Natürlich mag jetzt so manche Sonnenanbeterin denken, dass Peelings dazu da sind, tote Hautschüppchen zu entfernen und das ist auch ganz richtig. Ein sanftes Peeling, das einmal pro Woche angewendet wird, schadet aber der Urlaubsbräune nicht. Durch die starke Sonneneinstrahlung im Urlaub haben sich nämlich einige Hautschüppchen gebildet, die die Bräune fleckig aussehen lassen. Mit dem richtigen Peeling verschwinden sie schnell und die Bräune erscheint gleichmäßiger.

Wichtig ist, dass die Haut keinen unnötigen Reizen ausgesetzt wird, die die obere Hautschicht beeinträchtigen könnten. Dazu gehören Gesichts- und Duftwässerchen, sowie Deos, die mit Alkohol versetzt sind. Aber auch bei der täglichen Gesichtsreinigung gilt, dass besser auf milde seifenfreie Produkte zurückgegriffen wird. Und ganz wichtig: Das öffentliche Schwimmbad sollte nicht besucht werden, denn das Chlorwasser reizt die Haut, trocknet sie aus und lässt so genauso die Urlaubsbräune verschwinden.

Bei der täglichen Hygiene ist darauf zu achten, sich nicht zu lange und nicht zu heiß zu duschen. Denn auch dadurch kann die Bräune der Haut verschwinden. Als Duschgel eignen sich vor allem Gels und Öle, die rückfettend sind, weniger geeignet sind stark parfümierte Produkte oder Seifen, die oft aggressiv wirken.

Nicht zuletzt kann die Sommerbräune erhalten werden, indem die richtigen Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen. So können Zitrusfrüchte, Salate und frisches Gemüse die Hautfarbe positiv beeinflussen. Wer die Bräune besonders lange halten will, setzt auf karotinhaltige Lebensmittel, wie Möhren, Brokkoli, Mangos oder Spinat. Auf Alkohol und Zigaretten sollte hingegen verzichtet werden. Dafür darf man naschen, was das Zeug hält. Denn das Kupfer, welches in Kakao und damit ebenso in Schokolade enthalten ist, sorgt für eine stärkere Pigmentbildung und damit Bräune.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 03. Oktober 2012 um 05:23 Uhr in Beauty: Grundlagen | 2180 Aufrufe

, , , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub: Wie man dem Alltagsstress begegnet
Vorheriger Eintrag: Alternative Behandlung bei Diabetes?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top