Eine Einführung in die traditionelle chinesische Medizin (TCM) gibt Dr. med. Thomas Wetzel auf seiner Website “TCM - was ist das?”. Die Seiten sind übersichtlich und ansprechend gestaltet, die Sprache klar und verständlich - gefällt mir gut! Am großen Thema “Ursachen von Krankheit” erläutert Dr. Wetzel zum Beispiel den wesentlichen Unterschied zur schuldmedizinischen Betrachtung in aller Kürze so:

“Neben Unfällen und den Folgen einer ungeeigneten Lebensweise sind es vor allem zwei Ursachenbereiche. Einerseits sind es die so genannten äußeren pathogenen Faktoren wie z.B. Kälte, Wind und Feuchtigkeit. Nach chinesischer Vorstellung können diese direkt in die Körperoberfläche eindringen und Krankheiten verursachen. Aus westlicher Sicht handelt es sich dabei häufig um akute Schmerzsyndrome und Infektionen, die durch Viren oder Bakterien verursacht werden. Die andere Gruppe von Ursachen sind die inneren, emotionalen Faktoren. Solche emotionalen Faktoren sind beispielsweise Ärger, Sorgen, Angst, Stress, Frustration oder Trauer. Diese Emotionen gehören zu jedem normalen Leben. Aber - so das Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin - wenn diese Emotionen zu stark sind oder zu lang andauern, so können sie Störungen auslösen, die in körperlichen Symptomen zum Ausdruck kommen.”

Wer tiefer einsteigen will, findet ein E-Book über TCM zum kostenlosen Download. Die kompakte und allgemeinverständliche Darstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin beschäftigt sich mit dem philosophischen Hintergrund, der Geschichte, der Ursache von Krankheiten, diagnostischen Verfahren, therapeutischen Methoden und der chinesischen Ernährungslehre.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 04. Januar 2007 um 04:40 Uhr in TCM: Grundlagen | 3335 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Yoga im Büro
Vorheriger Eintrag: Tipps gegen den Kater - und einen guten Rutsch!

Gesundheit

Wellness-News

Back to top