Der Tag war stressig, man ist von einem Fettnäpfchen ins nächste getreten und alles, was nur schief laufen konnte, ist auch schief gelaufen? An einem solch schlechten Tag ist es umso wichtiger, dass wir unserer Seele etwas Gutes tun – und das geht auch mit so genanntem Soul Food. Bezeichnet werden damit Lebensmittel, die unsere Seele wieder glücklich machen.

Zu diesem Seelenfutter gehört auf jeden Fall Schokolade, aber am besten dunkle Schokolade. Die Forscher gehen davon aus, dass es der Mischung aus Zucker und Fett sowie der Gewohnheit des Genusses eines Stücks Schokolade zuzuschreiben ist, dass diese uns glücklich macht. Aussagen, dass Inhaltsstoffe, wie Tryptophan, Anandamid oder Phenylethylamin glücklich machen, wurden inzwischen relativiert. Denn von diesen Stoffen ist in Schokolade zu wenig enthalten.

Bananen und Nüsse für die Seele

Ebenfalls positiv auf die Seele wirken sich Bananen und Nüsse aus. Die Banane enthält beispielsweise sehr viel Tryptophan. Diese Aminosäure hebt den Serotoninspiegel an. Die Banane liefert Energie, macht satt und ist gleichzeitig gesund. Außerdem können Ananas und Kiwi oder Melone die Stimmung heben. Um von allen Früchten gleichermaßen zu profitieren, bietet sich ein Smoothie geradezu an.

Auch Nüsse enthalten Tryptophan. Am besten ist ein Mix aus Pistazien, Walnüssen, Cashewkernen, Mandeln und Erdnüssen. Eine Alternative dazu sind Sesamsamen oder Sonnenblumenkerne.

Was hilft sonst noch gegen trübe Stimmung?

Verschiedene Milchprodukte können die Stimmung ebenfalls heben. Käse, darunter vor allem Emmentaler, Edamer, Brie, Parmesan oder Camenbert enthalten viel Tryptophan. Auch die Milch selbst ist reich an diesem Stoff und Joghurt kann die Seele allein dadurch unterstützen, weil er die Darmflora unterstützt. Mittlerweile ist klar, dass sich die Darmgesundheit auch auf die seelische Gesundheit und umgekehrt auswirken kann.

Scharfe Speisen, die etwa mit Chili, Pfeffer oder Pfefferoni gewürzt sind, können ebenfalls gut für die Seele sein. Durch den scharfen Genuss werden Endorphine ausgeschüttet, die uns wiederum glücklich machen. Gleichzeitig wärmt scharfes Essen von innen.

Nicht zuletzt sind Pilze zu den stimmungsaufhellenden Lebensmitteln zu zählen. Von Steinpilzen über Austernpilze bis hin zu Champignons und Eierschwammerl reicht die Auswahl. Sie alle enthalten viel Selen, das als wichtiger Botenstoff für die Schilddrüse gilt. Das meiste Selen ist übrigens in Steinpilzen enthalten. Ein geringer Selenspiegel kann mitverantwortlich für Stimmungstiefs und Depressionen sein, also höchste Zeit, den körpereigenen Selenspeicher mit frischen Pilzen wieder aufzufüllen.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 25. Januar 2021 um 07:09 Uhr in Gesund leben & ernähren | 122 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Wie gesund ist eigentlich Eisbaden?
Vorheriger Eintrag: Squiggly Nails – der neue Beauty-Trend

Gesundheit

Wellness-News

Back to top