Ein wenig hab’ ich mich ja doch gewundert, als ich auf der ÖKOTEST-Seite das Special “Schönheit kommt von innen” durchblätterte. Kein Test, nichts über Schadstoffe und Umweltverträglichkeit, sondern auf fünf Seite verteilte Artikel, die in aller Gemütsruhe erläutern, wie man leben muss, um “von innen schön” zu werden. Sicher fällt jetzt allen, die hier mitlesen, ganz ohne hinsehen ein, was da steht. Und ja: ÖKOTEST rühmt das gesunde Leben mit viel Bewegung an der frischen Luft, betont die Wichtigkeit einer ausgewogenen Ernährung und rühmt das Schwimmen, Joggen und Radfahren. All das mache schlank und schön, insbesondere die Haut, deren Zellen sich so schnell erneuern, dass man jeden Mangel gleich sieht. Hätten Sie es gewusst?

Weit erwähnenswerter als die hier wieder aufbereiteten Allgemeinplätze zum Thema “Einfach nur schön sein” erscheint mir, dass ÖKOTEST auch wagt, ungewohnt deutlich zu sagen, was NICHT hilft. Ich zitiere: “Spezielle Schönheitspillen braucht man dazu nicht. Weder der Klassiker, die Merz-Spezialdragees, noch Bio-H-Tin, eine Drei-Monats-Kur aus der Apotheke oder die Vitakur-plus-Kapseln »speziell für den Vitalstoffbedarf der Frau, gerade in Zeiten erhöhter Belastung«, können die Haut auf Dauer glatter, das Haar fülliger oder die Fingernägel kräftiger machen.”


Etwas mehr informatorischen Gehalt bietet der ebenfalls zum Schönheits-Special zählende Artikel “Radikalfänger verzögern die Alterung”. Auch hier gibt’s eine klare Absage an die isolierte Aufnahme von Stoffen als Nahrungsergänzungmittel, die manchmal sogar kontraproduktiv wirken: so beugt Beta-Karotin aus Karotten und anderem Gemüse zwar dem Krebs vor, doch bei Rauchern, die Beta-Karotin als Tablette einnahmen, stieg die Krebsrate an. Welche Nahrungsmittel und Getränke noch als “Radikalfänger” zu empfehlen sind, lesen Sie auf den ÖKOTEST-Seiten.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Freitag, 18. April 2008 um 15:26 Uhr in Beauty: Grundlagen | 3250 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Der Artikel bei Ökotest ist aber meines Erachtens mehr als Werbung für einen Ökologischen Lebenstil zu betrachten. Ein gesunder Lebenstil kann einen auch nicht vor jeder Krankheit schützen und ein Raucher kann genauso krankfrei sein Leben leben.

Michael am Dienstag, 22. April 2008 um 13:53 Uhr


Nächster Eintrag: ZEIT-Special zum Thema Ernährung
Vorheriger Eintrag: Mit Aminosäuren gegen den Burnout ?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top