Nachdem nun endlich der Frühling da ist und demnächst leichtere Bekleidung wieder mehr vom bisher warm eingemummelten Körper zeigt, tritt auch die “Problemzone Bauch” wieder mehr ins Bewusstsein - schließlich ist die Bikini-Saison schon wieder in Sichtweite! Ich hab’ mich dehsalb mal umgesehen, was so alles empfohlen wird, um wieder zu einer schlankeren Taille und einem strafferen Bauch zu verhelfen.

Wie man es nicht machen soll, sieht man auf der Online-Präsenz der FREUNDIN:  Der Artikel “Blickpunkt Bauch” bekam eine ganze Reihe empörter Leser-Kommentare.  Und zwar, weil neben ballaststofffreicher Kost allen Ernstes die “aufrechte Haltung” als einziges Mittel der Wahl besprochen wird - und das war es dann auch schon!

Nichts gegen aufrechte Haltung, doch so einfach ist es leider nicht, einen über den Winter etwas aus der Form geratenen Bauch wieder zu “mäßigen”.  Neben einer gesunden, gegenüber dem Winter etwas kalorienreduzierter Ernährung braucht es auf jeden Fall sportlichen Einsatz. Johanna vom Sport- und Fitness-Blog empfiehlt und beschreibt drei Übungen für eine schlanke Taille, die es in sich haben. Sowohl die vorderen als auch die seitlichen Bauchmuskeln werden effektiv trainiert: nach 30, 25 und 20 Übungen, die jeweils “beidseitig” auszuführen sind, weiß man, was man getan hat! 

Im Forum “Gesundheit und Beauty” wird neben den Übungen Taillenrolle und Seitencrunch auch die Zupfmassage für eine schöne Taille empfohlen: Haut zwischen Zeigefinger und Daumen von der Muskulatur wegziehen und wieder loslassen, ca. 5 Minuten lang rund um die Taille.  Nun, ich vermute, das strafft allenfalls das Bindegewebe ein wenig, weniger wird der Bauch dadurch nicht.  Das gilt leider für alle Bauch-Workouts, ebenso wie für Bauchtanz und das Üben mit dem Hula-Reifen: die Muskeln werden gestrafft, das Fett bleibt. Es sei denn, wir integrieren die Übungen in ein ganzheitliches Programm, das auch eine nachhaltige Diät und Ausdauertraining umfasst. Dann schmelzen die überflüssigen Pfunde weg und der Bauch kann sich im Sommer wieder sehen lassen.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 25. März 2010 um 09:29 Uhr in Beauty: Grundlagen | 5602 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Sprossen:  Kraftspender voller Vitamine und Mineralien
Vorheriger Eintrag: Beauty-Pflege für die Lippen

Gesundheit

Wellness-News

Back to top