Der Powernap gehört zu den vermeintlichen Trends, die über den großen Teich zu uns herüber geschwappt sind. Doch was hat es mit dem kurzen Nickerchen auf sich? Bekannt ist seit langem, dass der kurze Schlaf in der Mittagspause die Konzentrationsfähigkeit steigern soll. Das haben mittlerweile auch viele Arbeitgeber erkannt und einen extra Ruheraum für das Powernapping ihrer Mitarbeiter eingerichtet.

 

Der Begriff Powernap selbst setzt sich aus den Worten Power für Kraft und nap für Nickerchen zusammen. Der kurze Schlaf soll genau dies bewirken, neue Kraft für den restlichen Tag zu schöpfen. Die Konzentrationsfähigkeit lässt sich damit steigern, was auch vielen Chefs in die Karten spielen dürfte.

 

Powernapping auch gut fürs Herz

 

Doch nicht nur die Konzentrationsfähigkeit lässt sich durch das kurze Nickerchen in der Mittagspause deutlich steigern. In einer Studie, die von griechischen und US-amerikanischen Wissenschaftlern zusammen durchgeführt wurde, wird das deutlich. Dort heißt es, dass bereits ein 30-minütiger Powernap am Mittag die Gefahr, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden, um bis zu 37 Prozent senken kann. Zusätzlich wird der Puls beruhigt und Stress abgebaut.

 

Darauf muss man achten

 

Optimalerweise genehmigt man sich einen Powernap drei Mal die Woche, damit er auch positive Wirkungen auf die Herzgesundheit hat. Dies empfehlen die Wissenschaftler der Studie, bei der insgesamt 24.000 gesunde Erwachsene zwischen 28 und 86 Jahren untersucht wurden.

 

Wichtig ist, dass man maximal eine halbe Stunde schläft. Alles, was darüber hinaus geht, versetzt uns in die Tiefschlafphase und diese führt bei vielen Menschen zu Problemen. Denn daraus erwacht wieder auf Touren zu kommen, fällt den meisten Menschen sehr schwer.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 18. September 2013 um 07:42 Uhr in Gesund leben & ernähren | 1211 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Mit Ernährung gegen Rückenschmerzen
Vorheriger Eintrag: Mit dem Crosstrainer Gewicht verlieren

Gesundheit

Wellness-News

Back to top