Das Badezimmer ist heute einer der wichtigsten Orte im Wohnraum. Hier können die Menschen dem hektischen Alltag entfliehen und das zeigt sich auch in der Einrichtung und Größe des Badezimmers. Bis vor wenigen Jahren nahm das Bad lediglich sechs Quadratmeter Platz ein, mittlerweile sind wir im Schnitt bereits bei acht Quadratmeter. Hinsichtlich der Ausstattung und Einrichtung des heimischen Bads orientieren sich immer mehr Menschen an Wellnesshotels. Sie wollen pure Entspannung und Wellness erleben und das geht mit den modernen Anlagen für Duschen und Baden besonders gut.

So werden Duschen mittlerweile oft so konzipiert, dass sie eine Nacken-, Rücken- und Fußreflexzonenmassage bieten. Dabei kommt das Wasser nicht nur von oben, sondern auch von der Seite. Darüber hinaus gibt es Duschen, die durch spezielle Luftverwirbelung und -beimischung zu einem kräftigen Strahl führen, bei dem jedoch weniger Wasser verbraucht wird. Der Zusatz ätherische Öle, der dem Wasser beigemischt wird, ermöglicht sogar den Einsatz der Aromatherapie. Klassiker ist aber sicher die Farblichttherapie, weshalb es heute bereits viele Duschen, Badewannen und Whirlpools gibt, deren Wasser sich in ein sanftes Farblicht, je nach eigener Stimmung, tauchen lässt.

Auch die Nachfrage nach Duscheinrichtungen für Senioren nimmt dabei stetig zu, so dass ebenerdige Duschsysteme mit besonders einfach zu reinigenden Materialien angeboten werden. Nach diesen sollte aber konkret gefragt werden, da sie nicht speziell als seniorengerechte Systeme angeboten werden. Der Grund ist einfach darin zu sehen, dass sich die Kunden nicht mit ihrem Alter konfrontiert sehen wollen.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 14. September 2011 um 06:51 Uhr in Weitere Empfehlungen | 2052 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Farbe im Feng Shui
Vorheriger Eintrag: Mit TCM gegen Fibromyalgie

Gesundheit

Wellness-News

Back to top