Wechseljahrsbeschwerden: Viele Frauen leiden darunter, doch in einer Welt, in der es darum geht, stets schön und glatt zu sein, haben derartige Probleme nichts verloren. So werden die Probleme, die in den Wechseljahren entstehen, oftmals einfach tot geschwiegen. Dass das der falsche Weg ist, dürfte Jedermann klar sein.

Die klassischen Beschwerden reichen von Hitzewallungen über Herzrasen, Stimmungsschwankungen, depressiven Verstimmungen bis hin zu Migräne, Übelkeit, Gewichtszunahme und Schlafstörungen. Doch gegen diese Probleme kann Frau durchaus vorgehen.

Zunächst einmal ist zu sagen, dass die klassische Hormontherapie, gerade wenn sie mit pflanzlichen Mitteln kombiniert wird, die Leiden stark verringern kann. Auch regelmäßige Bewegung, Spaziergänge an der frischen Luft oder Qi Gong Übungen, die aus der chinesischen Medizin stammen, können bei Wechseljahrsbeschwerden durchaus hilfreich sein.

Überdies sollten Frauen auf die alternative Medizin setzen. Die Phytotherapie, bei der vor allen Dingen pflanzliche Wirkstoffe eingesetzt werden, um die Beschwerden zu bekämpfen, hat sich bewährt. Unter anderem sind Rotklee, Johanniskraut, Traubensilberkerze, Hopfen oder Salbei ratsam. Sie haben eine östrogenhaltige Wirkung und können die Beschwerden lindern. Ebenso können die Schüsslersalze eingesetzt werden. Die Schüsslersalze Nr. 2 helfen gegen Herzklopfen, mit Nr. 3 geht man gegen Stimmungsschwankungen vor, aber auch gegen Gedächtnisprobleme. Nr. 7 hilft bei Schweißausbrüchen, Nr. 8 gegen die Hitzewallungen, die oft mit eisigen Füßen einhergehen. Bei nervlichen Belastungen wird Nr. 11, bei Schlafstörungen Nr. 22 empfohlen.

Selbst die Homöopathie bietet mit Pulsatilla oder Sumbul mögliche Lösungen gegen die klassischen Wechseljahrsbeschwerden. In der TCM dagegen setzt man auf Akupunktur, um Yin und Yang, deren Verhältnis in den Wechseljahren aus dem Gleichgewicht gebracht wird, wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 07. Dezember 2011 um 06:47 Uhr in Weitere Empfehlungen | 1870 Aufrufe

, , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Die richtige Haarpflege für jeden Haartyp
Vorheriger Eintrag: Das Heilmittel Kurkuma

Gesundheit

Wellness-News

Back to top