Gepflegte Hände und Füße sind das A und O, um sich in seiner eigenen Haut wohl zu fühlen und darüber hinaus auch noch perfekt auf andere zu wirken. Doch für die Maniküre und Pediküre muss nicht unbedingt die Beautyfarm aufgesucht werden, zwischendurch kann man die Fuß- und Handpflege schnell einmal zu Hause durchführen. Dabei sollten aber stets mehrere Pflegeschritte berücksichtigt werden.

Die Maniküre wird zunächst mit einem intensiven und pflegenden Handbad begonnen. Nach dem Handbad werden die Nägel geschnitten. Mit einer Mineralfeile kann man sie weiter pflegen und in die richtige Form feilen. Die überstehende Nagelhaut kann mit entsprechenden Stiften aus dem Fachhandel zurück geschoben werden. Anschließend folgt das Lackieren, sofern es gewünscht ist. Wer auf weniger auffällige Fingernägel setzt, kann natürlich einen Klarlack verwenden, der den Nägeln zu einem optischen Glanz verhilft. Außerdem pflegt und schützt er insbesondere brüchige Nägel.

Die Fußpflege beginnt man ebenso mit einem wohltuenden Fußbad. In angenehm warmen Wasser werden die Füße für einige Minuten gebadet. Anschließend folgt das Schneiden der Fußnägel. Sie sollten immer gerade geschnitten werden. In die Ecken sollte man nicht einschneiden. Überflüssige und lästige Hornhaut wird mit einem Raspel oder einer Klinge entfernt. Bei starken Verhornungen, die häufig an Druckstellen auftreten, kann auch Bimsstein eingesetzt werden. Ebenfalls empfehlen sich die Sandpapierfeile und das Nagelöl. Die Nagelhaut wird auch bei der Pediküre zurück geschoben. Anschließend können die Fußnägel lackiert werden. Zum Abschluss des Verwöhnprogramms für die Füße werden diese noch mit einer Creme eingecremt. Dabei sollte die Creme massierend aufgetragen werden, um die perfekte Erholung zu genießen.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 23. März 2011 um 07:30 Uhr in Beauty: Grundlagen | 2689 Aufrufe

, , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Die Frühjahrskur für den Körper
Vorheriger Eintrag: Mit Lavendelöl gegen den Pilzbefall

Gesundheit

Wellness-News

Back to top