In einer aktuellen Umfrage ging es um das Verhalten der Deutschen, wenn sie Gewicht reduzieren wollten. Verantwortlich für die Umfrage zeichnet das Magazin Baby und Familie. Die Ergebnisse waren dabei interessant, aber auch überraschend.

 

Bei einer Diät zieht die Familie oft mit

 

Jeder Zweite (52,6 Prozent) der Befragten gab an, dass er eine Diät gemacht habe und dabei von Partner und / oder Familie unterstützt worden sei. Diese hätten ihm zuliebe ebenfalls bei der Diät mitgemacht, um ihn so zu unterstützen.

 

Allerdings gab es auch eine Kehrseite der Medaille. Diese zeigte sich bei Personen, die in einer festen Beziehung leben und in den letzten fünf Jahren einen Diätversuch unternahmen. Jeder Zehnte von ihnen gab an, dass der Diätversuch vom Partner milde belächelt wurde, von einigen Partnern wurde man gar nicht unterstützt und andere lehnten die Diät vollends ab. Teilweise habe die Beziehung durch die Diät sogar gelitten.

 

Weitere Ergebnisse

 

Die aktuelle Umfrage ergab aber noch weitere interessante Ergebnisse. So verwenden stolze 13,6 Prozent der Befragten Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente, die ihnen beim Durchhalten der Diät hilfreich zur Seite stehen sollen. Auch zeigt sich, dass die Befragten gesundheitsbewusst sind. Jeder Zehnte (10,2 Prozent) geht ein- oder sogar mehrmals pro Jahr zu seinem Arzt. Dort sollen die Abnehm-Fortschritte festgestellt und besprochen werden. Ebenso holt man sich Rat hinsichtlich der persönlichen Ernährungsgewohnheiten.

 

Acht Prozent der Befragten gaben an, dass sie die Gewichtsreduktion mit Entspannungsmethoden unterstützen wollten. Vor allem Yoga- und Meditationskurse standen dabei hoch im Kurs. 5,7 Prozent gaben an, dass sie nach Unterstützung von außen suchen. Das heißt, sie tauschen sich mit anderen Abnehmwilligen aus, vorwiegend in Internetforen.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 07. August 2013 um 06:38 Uhr in Gesund leben & ernähren | 1267 Aufrufe

, , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Akne in den Wechseljahren – was tun?
Vorheriger Eintrag: Selbstmotivation auch in schweren Zeiten

Gesundheit

Wellness-News

Back to top