Die Primel, die auch als Schlüsselblume oder lateinisch Primula veris bezeichnet wird, ist vor allem in Westeuropa zu finden. Die duftende Pflanze bevorzugt magere, ungedüngte Wiesen in Kalk- und Berggebieten, im Gebüsch und wächst an Wald- und Wegrändern. Doch den wenigsten ist bewusst, dass die Primel auch als Heilpflanze vielseitige Möglichkeiten bietet.

Die Pflanzen sind mehrjährig und können bis zu 20 Zentimeter hoch werden. Die dottergelben Blüten durften sehr stark und zeigen sich zwischen März und April. Sie hängen in kleinen Dolden nach unten. Der Blütenstand ähnelt dem eines Schlüsselbundes, so dass die Primel bzw. Schlüsselblume daher auch ihren Namen hat.

Primeln in der Volksmedizin

In der Volksheilkunde werden vor allem die Blüten verwendet. Sie enthalten viel Saponin und dieses soll gegen Erkrankungen der oberen Atemwege, Reizhusten und die chronische Bronchitis helfen. Flavonoide und ätherische Öle sind weitere wichtige Inhaltsstoffe der Blüten.

Hustentee und Hustensäfte werden häufig unter Zuhilfenahme der Schlüsselblume hergestellt. Doch auch eine harntreibende Wirkung sagt man der Heilpflanze nach. Zudem soll sie sich ideal zur Behandlung des so genannten Altershustens eignen.

Schlüsselblumen werden gerne kombiniert

Gerne wird die Schlüsselblüte mit anderen Kräutern kombiniert, um einen wirksamen Hustentee zu kreieren. Neben den Blüten enthalten die Wurzeln sehr viele Wirkstoffe. Sie werden im September ausgegraben. Dennoch werden die getrockneten Wurzeln nur selten alleine verwendet, sondern mit anderen Kräutern kombiniert. Ebenfalls nutzt man die Blüten gerne als Nervenmittel gegen Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Schwindel.

Nebenwirkungen sind bei der Anwendung kaum zu erwarten. Ausgenommen davon sind lediglich Personen, die allergisch auf Primeln reagieren. Sie können bei der oralen Aufnahme unter Magenschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen leiden.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 08. September 2022 um 10:17 Uhr in Gesund leben & ernähren | 152 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

, ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Wichtige Nährstoffe für die reife Haut
Vorheriger Eintrag: Abendliche Routinen gegen Übergewicht

Gesundheit

Wellness-News

Back to top