Wer will nicht strahlend schön sein und sich immer in einem besonderen Glanz zeigen können? Sicher hat jeder schon einmal davon geträumt, doch mit ein paar einfachen Tipps der Models soll es leichter werden. Zunächst einmal: Glück macht schön. Wer also glücklich ist, wird dies auch ausstrahlen. Doch damit alleine ist es meist nicht getan. So ist natürlich auch die Feuchtigkeit entscheidend für eine strahlend schöne Haut. Mindestens zwei Liter Wasser am Tag sollten getrunken werden. Auch ein Glas warmes Wasser am Morgen kann Wunder bewirken. So soll der Körper besser auf den Tag vorbereitet werden. Die Idee stammt übrigens aus der Ayurveda-Lehre. Ebenfalls kann das warme Wasser unangenehme Magen- und Darmkrämpfe lindern.

Auf Make-Up sollte verzichtet werden, soweit dies möglich ist. Models tragen deshalb in der Freizeit fast kein Make-Up, um so einfach der Haut zu helfen, sich zu regenerieren. Auch verstopfen dann die Poren nicht so schnell. Kommt es doch einmal zu ein paar kleineren Pickelchen, sollen Augentropfen helfen. Durch ihre antiseptische Wirkung können sie Entzündungen schnell aufheben.

Mit ein wenig Vanilleöl, das bei Heißhungerattacken auf etwas Süßes auf die Handflächen geträufelt wird, vergeht der Appetit. Beim Schminken ist darauf zu achten, dass das Licht immer frontal ins Gesicht, nicht jedoch auf den Spiegel fällt.

Ebenfalls sollten die Haare so selten, wie möglich gewaschen werden. Wenn es schon eine tägliche Wäsche sein muss, dann doch bitte ohne Shampoo und nur mit Spülung. Außerdem sollte das Haar stets lufttrocknen. Haartrockner trocknen es nur zu sehr aus.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 17. März 2010 um 08:32 Uhr in Beauty: Grundlagen | 4496 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Rückenschmerz: Volkskrankheit Nr. 1 bei Ökotest
Vorheriger Eintrag: Wellness-Workout Nia:  ein freudiges „Yeah!“

Gesundheit

Wellness-News

Back to top