Am 15.März ist es wieder soweit: Der 7. Tag der Rückengesundheit bietet Beratung und Information rund um eines der häufigsten chronischen Leiden unserer Zeit. Unter dem Motto „Den Rücken neu entdecken“ ruft das Deutsche Grüne Kreuz e. V. (DGK) dazu auf, die eigenen Möglichkeiten zu erkennen, um den Rücken gesund zu erhalten. Die Partner des Gesundheitstages – Apotheken, Ärzte, Gesundheitsämter, Krankengymnasten, Rückenschulen, Vereine und Betriebe - helfen dabei mit gezielter Beratung und vielfältigen Aktionen zum Mitmachen. Dr. Dietmar Krause, Leiter der Schmerzsektion im DGK, benennt als häufigsten Grund für Rückenschmerzen Muskelverspannungen: “Deren Ursachen sind Fehlhaltungen und einseitige Belastungen. Während einige Muskeln überfordert werden, liegen andere brach. Die Muskeln verkürzen und verhärten sich, die Muskelkraft nimmt als Folge davon ab“.

Dagegen kann man allerdings selbst jede Menge tun, wozu der Tag der Rückengesundheit inspirieren und motivieren will. Etwa in den Kursen der “neuen Rückenschule”, in denen man lernt, falsche Bewegungsmuster zu erkennen und zu verändern. Muskel entspannende Medikamente und die Elektrostimulationstherapie können in schweren Fällen helfen.


Während des bundesweiten Aktionstages am 15.März können sich Interessierte vor Ort bei den teilnehmenden Partnern über weitere Möglichkeiten der Vorbeugung und Therapie von Rückenschmerzen ausführlich informieren. Welche Partner mitmachen, erfährt man auf www.forum-schmerz.de oder unter Tel. 0 64 21/29 31 25.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 06. März 2008 um 05:03 Uhr in Prävention | 2362 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Was ist Balneotherapie?
Vorheriger Eintrag: Wege aus der Burnout-Spirale

Gesundheit

Wellness-News

Back to top