Ganz ohne Diätplan und erst recht ohne Pillen und Quellmittel soll die bloße Erinnerung an die letzte Mahlzeit den Appetit zügeln. Wie SPIEGEL ONLINE berichtet, kam eine Untersuchung der Psychologin Suzanne Higgs von der University of Birmingham zu dieser erstaunlichen Erkenntnis: “Die Forscherin präsentierte ihren Probandinnen Kekse, kurz nachdem alle Teilnehmerinnen ein Mittagessen erhalten hatten. Lag das Mittagessen eine Stunde zurück, stellte Higgs nur geringe Unterschiede im Essverhalten fest. Gab es die Kekse dagegen drei Stunden später, hätten die Frauen, die sich das Mittagessen vorher noch einmal ins Gedächtnis gerufen hatten, deutlich weniger Appetit verspürt.”


Vor dem Keksgelage mussten die Probandinnen einen Aufsatz schreiben: Die einen über ihre Anreise, die anderen über ihre letzte Mahlzeit. Die zweite Gruppe war dann offenbar vom Erinnern etwas satter, so dass sie nur 15 Gramm Plätzchen verspeisten statt der 20 Gramm, die sich die Vergleichsgruppe zu Gemüte führte. Der Schluss, der Appetit werde durch die bloße Erinnerung ans letzte Essen gezügelt, wird aus meiner Sicht zu Recht vom ZEIT-Blog “Diagnose Mensch” in Frage gestellt und als eine Art “Schäm dich-Diät” beschrieben: “Stellen Sie sich mal vor, jemand stellt Ihnen Kekse hin und sagt: “Aber erst berichte mal, was du zum Mittagessen hattest!” Das ist doch eher unangenehm, denn wer will nach einer halbwegs ordentlichen Mahlzeit schon als verfressenes Weib dastehen?”


Wer mag, kann das ja jederzeit mal selber ausprobieren. Ich vermute mal, dass es ohne Publikum eher nicht wirkt: Im Gegenteil, wenn ich an ein gutes Essen denke, bekomme ich erst recht Appetit!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 27. April 2008 um 12:00 Uhr in Gesund leben & ernähren | 4406 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Keine Beweise für den Nutzen der “2,5- Liter- Wasser- am- Tag”-Empfehlung
Vorheriger Eintrag: Neu von Nintendo: Spielend fit werden mit Wii Fit

Gesundheit

Wellness-News

Back to top