In den eigenen vier Wänden kann sich jeder recht einfach gesund und ausgewogen ernähren. Doch auf Reisen fällt das oft viel schwerer. Egal, ob die Reise nun ein Urlaub oder eine Dienstreise ist, das gesunde Essen bleibt oft auf der Strecke. Deshalb gibt es hier heute fünf einfache Tipps, wie auch Sie sich auf Reisen gesund ernähren können.

Bei der Bestellung im Restaurant sollten Sie auf Gemüse achten. Ein Salatteller als Vorspeise ist immer eine gute Wahl. Beim Menü sollten Sie zu viele Kohlenhydrate meiden. Sie stecken in Nudeln, Brot und Kartoffeln. Besser ist es, zumindest einen Teil der Kohlenhydrate durch Gemüse zu ersetzen. Das ist gesund, belastet den Magen nicht zu sehr und kann, richtig zubereitet, auch noch sehr gut schmecken.

Kalorien und Fett können Sie auch auf Reisen sparen. Während Sie daheim auf frittierte und panierte Speisen verzichten, um sich gesund zu ernähren, wird das bei der Restaurantbestellung oft vergessen. Doch auch hier finden sich meist schon in der Speisekarte erste Hinweise auf die Zubereitungsart. So sollten Sie vorrangig auf gedünstete, pochierte, gekochte oder auf dem Grill gebratene Speisen setzen. Vielleicht können Sie im Restaurant dann auch eine besondere Erfahrung mit einem bisher unbekannten Lebensmittel oder einer unbekannten Zubereitungsart machen.

In vielen Restaurants werden nach wie vor die Teller sehr gut gefüllt. Wissen Sie das von vornherein, dann entscheiden Sie sich lieber für zwei Vorspeisen, statt einem Hauptgericht. Auch sollten Sie nach kleinen Portionen oder Kindertellern fragen. Keine Sorge, viele Restaurants haben sich auf einen mangelnden Appetit eingestellt. Sie bieten Kinder- oder Seniorenteller mit geringeren Mengen der Speisen an und haben dabei eine große Auswahl. So müssen Sie nicht unbedingt auf Spaghetti mit Tomatensoße oder einen Teller Pommes setzen, nur weil Sie nach einem Kinderteller fragen.

Wenn es Ihnen schmeckt, können Sie auch im Restaurant darum bitten, Ihre Gerichte salzarm zuzubereiten, den Salat ohne Dressing oder das Gemüse ohne Soßen zu servieren. Auch beim Nachtisch können Sie noch auf fettarme Kost achten. Wie wäre es mit einem Obstteller statt eines fetten Tiramisus? Oder würde nicht auch ein Kaffee oder Espresso den krönenden Abschluss für Ihre Mahlzeit im Restaurant bilden?

Es gibt also viele Möglichkeiten, sich bewusst auf Reisen zu ernähren. Nutzen Sie diese und genießen Sie einmal fernab des Mainstreams. So lassen sich auch ganz neue Erfahrungen beim Restaurantbesuch sammeln.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 14. Oktober 2009 um 06:27 Uhr in Gesund leben & ernähren | 6788 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Nicht nur Schokolade kann trösten
Vorheriger Eintrag: Wellness im Doppelpack: Partnermassage

Gesundheit

Wellness-News

Back to top