Ziele sind im Leben eines Menschen etwas besonders Wichtiges. Doch diese Ziele können oftmals nur dann erreicht werden, wenn sie wirklich bewusst wahrgenommen werden. Das Mentaltraining ist eine Möglichkeit, sich seine Ziele klar vor Augen zu führen. Ein Ziel vor Augen zu haben und durch Mentaltraining die mentale Kraft aufzubringen, führt bei vielen Menschen zu mehr Entspannung im Alltag. In gewisser Form kann dies also auch dem Bereich Wellness zugeordnet werden.

Um die mentale Kraft zu aktivieren, bedarf es zunächst einmal der entsprechenden Gedanken. Hier hat es sich immer wieder bewährt, sich möglichst realistische Bilder vor Augen zu führen. Sie sollten genau darstellen, worin das Ziel liegt. Die Bilder sollten sehr detailgetreu ausgemalt werden. Das Bild vom eigenen Haus beispielsweise kann durch die Vorstellung der Raumaufteilung und Einrichtung noch besser gemalt werden.

Wichtig ist es außerdem, Anker zu setzen. Das kann eine Melodie sein, die immer dann gesummt wird, wenn man sich die inneren Bilder vor Augen führt. Aber auch eine Berührung eines Gegenstandes oder Körperteils kann zu einem solchen Anker werden. Sobald dieser Anker ausgeführt, also das Lied gesungen oder der Gegenstand berührt wird, wird das Bild aktiviert und aufgerufen. Dadurch soll schließlich die mentale Kraft gesteigert werden, die langfristig dazu führt, dass die Ziele und die gemalten Bilder auch tatsächlich erreicht werden.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 03. November 2010 um 08:40 Uhr in Gesund leben & ernähren | 2598 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Mit chinesischem Raupenpilz zu mehr Jugend
Vorheriger Eintrag: Naturheilmittel sind künftig Arznei?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top