Über Sonneschutz wird immer wieder viel geschrieben. So sammelt sich im Lauf der Jahre bei vielen ein “Hintergrundwissen” an, das nicht mehr weiter hinterfragt wird, sondern als gesicherte Tatsache gilt. Dass sich dabei viele Irrtümer einschleichen, kann man im Artikel “Sonnenschutz - Mythen und Fakten” auf Gesundheit.de nachlesen, der zehn weit verbreitete “Sonnenlügen” auf den Prüfstand stellt und mit Fakten dagegen hält.

So ist es z.B. falsch, dass nur die UV-A- und UV-B-Strahlen des Sonnenlichts schaden können, auch Infrarot-A-Strahlung schädigt die Hautzellen und lässt die Haut schneller altern. Die Erkenntnis, dass Vorbräunen im Solarium nichts bringt, hat sich aus meiner Sicht durchaus herum gesprochen, aber wussten Sie auch schon, dass man auch mit Sun-Blockern ab Lichtschutzfaktor 20 nicht unbegrenzt lange sonnen kann? Ich hab’ mir erst neulich eine Lotion mit Schutzfaktor 50 gekauft und bin froh, trotzdem nicht zu leichtsinnig gewesen zu sein! (Der Begriff “SUN-Blocker” wurde deshalb sogar von einer EU-Kommision verboten!).

Neu ist mir auch, dass nicht nur Menschen mit Glatze Sonnenbrand auf dem Kopf bekommen, und dass man in Kleidern nicht unbedingt geschützt ist: ein weißes T-Shirt hat nur Sonneschutzfaktor 3 oder 4. Also sind dunkle Klamotten angesagt oder Kleidung mit Lichtschutzfaktor. Die gibts tatsächlich, nämlich im Outdoor-Fachhandel und manchmal auch schon in großen Warenhäusern.

Wer das Thema weiter vertiefen möchte, dem sei noch der sehr ins Detail gehende Artikel “Richtiger Lichtschutz - Hautkrebs vermeiden” empfohlen. Der dortigen Empfehlung, das Sonnen zwischen 11 und 15 Uhr ganz zu vermeiden, werde ich aber vermutlich nicht folgen - dazu ist das Wochenende einfach zu kurz!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Freitag, 15. Juni 2007 um 11:28 Uhr in Prävention | 2973 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Macht Steuern zahlen glücklich?
Vorheriger Eintrag: Was spricht gegen Light-Produkte?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top