Joggen, Walken, Nordic Walking, Wandern - die Laufsportarten erleben in den letzten Jahren einen echten Boom!  Von grenzwertiger Anstrengung im Marathon bis zum soften Start für Einsteiger mittels “schnellem Gehen” wird alles geboten, gepriesen und angeraten, was rund ums Thema Laufen nur denkbar ist.

Was aber ist mit den vielen, die nicht gut zu Fuß sind? Die schon nach wenigen Minuten Schmerzen in den Füßen, den Beinen oder im großen Rest des Bewegungsapparates spüren? Oft ist die Ursache abgeklärt, wird vielleicht sogar behandelt, doch bleibt zunächst die Tatsache bestehen: Länger laufen geht nicht.


Als Alternative wird dann gerne Schwimmen empfohlen, doch hapert es hier oft an der Motivation: nicht alle können für sich alleine zufrieden ihre Bahnen schwimmen. Für sie ist Aqua Fitness eine überlegenswerte Alternative. Die modernisierte Form der traditionellen Wassergymnastik wird in vielen Formen als Kurs angeboten: es kann mit und ohne Geräte trainiert werden, im flachen wie auch im tiefen Wasser. Mittlerweile gibt es auch unterschiedlich fordernde Trainingsvarianten und Weiterentwicklungen: Aquajogging, Aqua-Boxing, Aqua-Pilates - sogar Aqua-Cycling, also Fahrradfahren im Wasser, findet zunehmend Gefallen.


Allen Übungsformen im Wasser ist gemeinsam, dass man nur 10% des üblichen Körpergewichts wiegt. Aqua Fitness-Übungen belasten also den Bewegungsapparat deutlich weniger als das Training an Land. Da der Wasserwiderstand jedoch um ein mehrfaches höher ist als der der Luft, kann man im Wasser sehr gut Muskelkraft und Ausdauer trainieren. Herz, Atmung und Durchblutung werden nebenbei ebenfalls positiv beeinflusst. Alles in allem ist Aqua-Fitness also einen Versuch wert, vor allem dann, wenn das sporteln zu Lande nicht mehr ganz unproblematisch ist.

***


Im Vital- & Wellness-Hotel ZUM KURFÜRSTEN  finden mehrmals pro Woche Aquafitness-Kurse statt. Die Kurse sind von den Krankenkassen gemäss § 20 SGB anerkannt und werden mit bis zu 75 € pro Person bezuschusst.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Freitag, 15. Mai 2009 um 10:35 Uhr | 2063 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Gibberish:  Entspannende Kommunikation mit viel Gefühl
Vorheriger Eintrag: Studie: Vitaminpillen und Sport vertragen sich nicht

Gesundheit

Wellness-News

Back to top