Wellness und gesunde Ernährung im Hotel: Wer mal so richtig vom Arbeitsalltag entspannen möchte, kann sich im Wellness Hotel eine kurze Auszeit nehmen.

Wellness steht für das Wohlfühlen von Körper und Geist und wird durch Ruhe, leichte Bewegung, Massagen und Entspannungstechniken erreicht. Neben diesen Anwendungen bietet ein gutes Wellness Hotel Ihnen eine gesunde, wohlschmeckende Ernährung und die Möglichkeit, dabei ein paar Pfund Gewicht im Wellness Hotel abzunehmen.

Wer abnehmen möchte, ist mit einer Crash Diät nicht gut beraten. Jeder hat schon mal eine schnelle Diät ausprobiert - und hat die abgenommenen Pfunde schnell wieder auf den Hüften gehabt. Auf Dauer kann man mit einer gesunden Ernährung mehr erreichen.

Meist braucht man gar nicht so viel an der Ernährung ändern. Weniger Fett und weniger Zucker kann bei den meisten schnell eingespart werden. Oft hapert es am gesunden Gemüse und Salat, die fehlen. Wer beruflich sehr eingespannt ist, geht häufig in ein Schnellrestaurant oder in die Kantine. Dort kann man nicht in jedem Fall frisches und gesundes Essen erwarten. Durch langes Warmhalten und Kochen der Speisen gehen Vitamine verloren. Die Ernährung rückt in den Hintergrund und auch zu Hause soll es schnell gehen.

Zum Ausgleich kann man im Urlaub gesund essen. Gerade in guten Wellness Hotels wird auf frische Zubereitung geachtet. Täglich wird frisch gekocht und es stehen mehrere Menüs zur Auswahl. Neben einer gesunden Mischkost gibt es die kalorien- und fettreduzierte Ernährung. Wer unter Diabetes leidet kann das Essen für sich entsprechend bestellen. Trotz Einschränkung in der Ernährung ist das Essen abwechslungsreich und schmeckt gut.

Neben der richtigen Ernährung steht die Bewegung auf dem Plan. Leichte Bewegung ist besser als lange Trainingseinheiten, die einen die letzten Reserven rauben. Gerade Menschen, die im Alltag keinen Sport treiben, müssen langsam und gemäßigt an den Sport herangehen. Eine Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining bringt den Körper in Schwung und hilft abzunehmen.

# Link | Hermann Lockmann | Dieser Artikel erschien am Montag, 27. Oktober 2008 um 17:01 Uhr | 2398 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Lesen Sie Blogs, oder twittern Sie auch?
Vorheriger Eintrag: Winterzeit: Biorythmus muss sich umstellen

Gesundheit

Wellness-News

Back to top