Ich habe auch zunächst gedacht, dass es so etwas nicht gibt. Aber die Klinik am Schloss in Sigmaringen will genau das anbieten. Eigens dafür wurde ein Dental Wellness Prophylaxecenter eröffnet, das helfen soll, über die richtige Pflege von Zähnen und Zahnimplantaten aufzuklären. Die private Zahnklinik beruft sich dabei auf aktuelle Studien, nach denen Zahnimplantate länger erhalten bleiben, wenn sie richtig gepflegt werden. Das gilt natürlich auch für die Zähne selbst. Somit kann bereits die einfache Prophylaxe, die zwei Mal pro Jahr beim Zahnarzt stattfindet, helfen, die Zähne bis zu zehn Jahren länger zu erhalten.

Doch wer geht schon gerne zum Zahnarzt? Ob die medizinischen Geräte, der sterile Behandlungsraum oder das lästige Summen des Bohrers, davon ist sicher keiner ein Freund. An diesem Punkt setzt das neue Prophylaxecenter für die Wellness am Zahn an. Denn in entspannter Atmosphäre können sich die Patienten hier zu allen Fragen rund um die richtige Mundhygiene beraten lassen.

An erster Stelle steht eine praxisbezogene Beratung und Aufklärung über die richtige Pflege von Zähnen und Zahnimplantaten. Weiterhin gibt es ein Mundhygienetraining, wie die Geschäftsleitung bestätigt. Auch eine Ernährungsberatung ist im Programm des Centers enthalten. Denn Zähne und Mund lange gesund zu halten, wird nur mit der richtigen Ernährung funktionieren.

Eine gezielte Behandlung mit Fluorid ist ebenso enthalten, wie andere Formen der Prophylaxe und Vorbeugung vor Zahnerkrankungen. Nicht zuletzt bietet die Klinik am Schloss noch ein Bleaching an, mit dem die Zähne innerhalb einer einzigen Sitzung aufgehellt werden können. Da strahlend weiße Zähne eines der Schönheitsmerkmale schlechthin sind, wird das Angebot gerne angenommen und sorgt für ein allgemein verbessertes Wohlbefinden. Da die Mitarbeiter gleich wichtige Tipps geben, wie die Zähne auch über Jahre hinweg weiß erstrahlen, kann das einmal aufgehellte Ergebnis viele Jahre lang halten.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Freitag, 11. September 2009 um 18:19 Uhr in Wellness: Empfehlungen | 4366 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Notbetten im Gang in den Krankenhäusern, Warteschlange bis auf die Strasse hinaus am Wochenende bei den Notdiensten, so ist derzeit die Situation im Gesundheitswesen. auch andere Bereiche, wie Apotheken und Optiker sind ausgelastet. Viele Arztpraxen und Krankenhäuser nehmen derzeit kaum noch Kassenpatienten auf. Die Praxen und Kliniken gehen dabei sehr nach dem Geld, obschon gerade ja auch die, die viel Geld haben, eventuell auch viel von anderen holen. In heutiger Zeit Eigentum zu haben ist nicht nur Glück, vielleicht sind auch teilweise unsaubere Geschäfte dabei, wie Handel mit Drogen, und Ausbeutung von anderen. Die Kassenärztliche Vereinigung gibt als Grund für überfüllte Praxen und Misständen in Krankenhäusern eine Form von falscher CDU/CSU Politik an, die ihrer Ansicht nach immer mehr krank machen würde. Einige der Ärzteschaft, wie auch das Klinikpersonal sind konkret gegen die CDU/CSU.
Vieles wird in der Behandlung auch aufgrund unterschiedlicher Krankenversicherungen anders behandelt. So erhält der eine Patient eine gute Behandlung, und andere wiederum gehen leer aus. Speziell auch mit Impfungen und der Behandlung der Zähne wird das unterschiedlich gehandhabt. Vieles im bereich der Behandlung der Zähne wird nicht übernommen.

Zuernt am Montag, 14. Juni 2010 um 15:25 Uhr


Nächster Eintrag: 10 Tipps für mehr Energie im Alltag
Vorheriger Eintrag: Schönheits-Op-Check für Männer: Preise und Risiken

Gesundheit

Wellness-News

Back to top