Es gibt zahlreiche Empfehlungen, die immer wieder ausgesprochen werden und dabei helfen sollen, die Beauty zu unterstützen. Doch genauso viele Empfehlungen erweisen sich bei genauerem Hinsehen sogar als schädlich für die eigene Beauty. Welche das sind und worauf man achten sollte, wollen wir im Folgenden zeigen.

Peelen ist wichtig, tote Hautschüppchen werden entfernt. Diese Empfehlung stimmt. Wer allerdings täglich mit aggressiven Peelings seine Haut „verwöhnt“, der tut dem Teint mit Sicherheit nichts Gutes. Ein oder zwei Mal pro Woche reicht das Peeling völlig aus. Zudem sollte hierbei auf ein sanftes Produkt geachtet werden. Schöne Nägel glänzen durch Nagellack. Wenn dieser aber absplittert, muss er entfernt werden. Die aggressiven Nagellackentferner sind mit Sicherheit keine Wohltat für die Nägel. Dennoch kann nicht ganz darauf verzichtet werden. Nach dem Entfernen des Lacks ist es aber durchaus ratsam, den Nägeln eine Ruhephase zu gönnen. Zu lange zugekleistert, können sie, vor allem bei minderwertigen Nagellacken, schnell brüchig werden. Nach der Behandlung mit Nagellackentferner sollten die Hände und Nägel zudem mit einer pflegenden, reichhaltigen Lotion eingecremt werden.

Auch der Verzicht auf das Abschminken gehört zu den gefährlichen Beauty Lügen. Denn wer sich abends nicht abschminkt, riskiert verstopfte Poren durch die Make-Up-Reste. Wer Wimperntusche aufgetragen hat, muss zudem damit rechnen, dass die Wimpern über Nacht abbrechen, weil sie aufgrund der aufgetragenen Tusche deutlich härter sind. Auch das Trockenrubbeln der Haare ist nicht empfehlenswert. Allzu schnell werden dabei Härchen geknickt oder brechen ab. Stattdessen sollte das Wasser aus dem Haar mit einem weichen Frotteetuch besser ausgestrichen werden. Vor dem Kämmen hilft zudem eine Pflege-Sprüh-Kur, das Haar zu entwirren. So lässt es sich in aller Regel besser kämmen.

Auch lange, heiße Duschen, die oftmals als entspannend angesehen werden, halten nicht das, was sie versprechen. Stattdessen bergen sie die Gefahr in sich, die Haut auszutrocknen. Dagegen helfen kurze, eher lauwarme Duschen. Zudem ist ein gründliches Eincremen nach jeder Dusche absolute Pflicht. Mascara sollte ebenfalls nicht zu lange benutzt werden. Wer zu häufig versucht, den letzten Rest Farbe aus dem Fläschchen herauszuholen, lässt viel Luft hinein. Und diese kann mit Bakterien und Keimen verschmutzt sein, die die Augen bedrohen können.

Bei der täglichen Pflege besinnen sich viele Frauen auf das Eincremen des Gesichts. Der Hals wird dabei oft vernachlässigt. Das ist aber ein großer Fehler, denn gerade am Hals altert man frühzeitig und sehr schnell. Wer ihn aber frühzeitig regelmäßig mit eincremt, kann wesentlich länger jung aussehen. Auch beim Trinken kann man einige Beauty Fehler begehen. So wird oft zum Trinken mit Strohhalm geraten. Dadurch lassen sich tatsächlich Verfärbungen an den Zähnen vermeiden und auch der Lippenstift wird geschont. Allerdings können sich Fältchen um den Mund bilden, wenn man zu oft durch den Strohhalm trinkt.

Auch vor dem Verwenden unzähliger verschiedener Beauty Produkte wird gewarnt, und das sogar zu Recht. Schließlich können die Bestandteile der Cremes, Reiniger, Lotions, Gesichtswässerchen und Co. unter Umständen miteinander reagieren. Statt die Haut zu pflegen, wird sie dann angegriffen. Es können sich Hautunreinheiten und Co. bilden. Einer der Beauty Mythen schlechthin ist es überdies, morgens gründlich das Gesicht zu reinigen. Während das am Abend völlig legitim und empfehlenswert ist, lohnt sich die Reinigung am Morgen nicht. Über Nacht konnte die Haut sich erholen, eine neue Schutzschicht aufbauen. Wird diese mit dem Reiniger zerstört, ist das schädlich. Stattdessen reicht klares Wasser am Morgen aus, um munter zu werden und herrlich frisch auszusehen.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 10. April 2013 um 06:28 Uhr in Beauty: Grundlagen | 1936 Aufrufe

, , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Augentrost tatsächlich für die Augen nutzen?
Vorheriger Eintrag: Hausmittel gegen rote Augen

Gesundheit

Wellness-News

Back to top