Fitforfun, das Lifestyle- und Beauty-Magazin hat das neue NatuRepair – Skin Renewal Fluid getestet, das seit dem 01. September 2009 in Naturdrogerien, Reformhäusern und einigen Parfümerien erhältlich ist. Das neue Fluid soll vor allem den Alterungsprozess aufhalten. 30 Milliliter des Fluids kosten im Fachhandel 45 Euro. Das Produkt soll laut Angaben des Herstellers für alle Hauttypen geeignet sein und eignet sich als Ergänzung zur Basispflege der Haut.

Laut Herstelleraussagen soll das Produkt, welches unter anderem Creatin enthält, die Hautalterung stoppen, indem es den Abbau von Kollagen auf natürlichem Wege mindert. Das Creatin soll helfen, neue Energiereserven zu bilden. Unter anderem sind die Vitamine C und E enthalten, welche die Haut mit Sauerstoff versorgen sollen. Das Creatin trägt zum Selbstschutz der Haut bei, da es ohnehin ein hauteigener Wirkstoff ist. Freie Radikale sollen so besser abgewehrt werden. Auch schädigende Umwelteinflüsse soll das neue Pflegeprodukt abhalten. Weiterhin ist Hyaloronsäure enthalten, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen soll. Natürliche Pflegesubstanzen, wie Makadamianuss, Sheabutter und Jojoba gelten als besonders pflegend für die Haut.

Auch im Test von Fitforfun schnitt das Produkt sehr gut ab. Besonders der angenehme Duft des Fluids konnte überzeugen. Außerdem zog es sehr schnell ein und hinterließ ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Allerdings können die Wirkstoffe nur die oberste Hautschicht erreichen und die Falten glätten. Die tieferliegenden Hautschichten können nicht erreicht werden, so dass Anwender keine Wunder erwarten sollten. Ebenso ist zu beachten, dass das Fluid zwar eine gute Grundlage, unter anderem auch für abendliche Make-Ups bildet, aber keinesfalls alleine angewendet werden sollte. Als Ergänzung zur üblichen Pflege kann es jedoch sinnvoll eingesetzt werden.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 07. Oktober 2009 um 08:36 Uhr in Beauty: Erfahrungen | 4614 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: BRIGITTE macht Ernst: Normale Frauen statt Magermodels
Vorheriger Eintrag: Vom “Wellness-Schlamm”:  kein Hokus-Pokus, sondern gesunde Natur

Gesundheit

Wellness-News

Back to top