Wer erkältet ist, der leidet oft unter Schleimansammlungen in den Bronchien. In der Regel lösen sich diese nach zwei bis drei Tagen von selbst, so dass sie abgehustet werden können. Sollte das einmal nicht gelingen und die Medikamente aus der Apotheke ebenfalls keine Wirkung bringen, ist das kein Grund zur Besorgnis. Viele Heilmittel aus der alternative Medizin zeigen nämlich größere Wirkung, als die synthetisch hergestellten Medikamente.

In Frage kommt beispielsweise Salbei, der zu den bekanntesten und wirksamsten Mitteln gegen Husten angesehen wird. Der Salbei sorgt dafür, dass sich der Schleim löst und bekämpft gleichzeitig Viren und Bakterien, die sich im Körper befinden. Sogar Entzündungen lassen sich damit hemmen. Salbei ist für Kinder ebenso gut verträglich, wie für Erwachsene. Um den festsitzenden Husten zu lösen, sollte ein Salbeitee gekocht werden. Frische und getrocknete Blätter kommen dafür gleichermaßen in Frage. Der Salbei kann übrigens auch genutzt werden, um zu inhalieren.

Ebenfalls kann man sich einen wirksamen Hustensirup selbst zubereiten. Ideal ist schwarzer Rettich, der ausgehöhlt und mit Rohrzucker gefüllt wird. Hat sich der Zucker verflüssigt, wird der Rettich am unteren Ende aufgeschnitten. Der Hustensaft kann jetzt langsam aus dem schwarzen Rettich herauströpfeln und getrunken werden. Wer keinen schwarzen Rettich zur Hand hat, der ohnehin nicht sehr weit verbreitet ist, kann sich auch mit einer einfachen Futterrübe behelfen. Außerdem eignet sich Meerrettich, um den Husten zu lösen. Dafür wird frischer Meerrettich klein geschnitten und mit Zucker vermischt. Das Ganze bleibt über Nacht stehen und kann am nächsten Tag abgesiebt werden.

Außerdem sind Heublumensäckchen sinnvoll gegen Husten einsetzbar. Diese können bereits fertig zusammengestellt gekauft werden und über heißem Wasserdampf erhitzt, werden sie auf die Brust des Patienten gelegt. Hier kann die wohltuende Wärme am besten wirken. Ist das Heublumensäckchen abgekühlt, kann es weg genommen werden.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Montag, 06. Mai 2013 um 08:05 Uhr in Weitere Empfehlungen | 1108 Aufrufe

, , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Honig bei Hautunreinheiten anwenden?
Vorheriger Eintrag: Gesunde Zähne, gesunder Mensch?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top