Dass Singen die Lebensfreude steigert und die Laune hebt, erfahren 3,2 Millionen Deutsche in 60.000 organisierten Chören in der Praxis - dass Singen auch die Gesundheit fördert, ist weit weniger bekannt. Denn wer ein Lied trällert, fördert durch tiefes Atmen die Verdauung, baut gleichzeitig Stress ab und entspannt den Organismus. Schon nach 30 Minuten Singen schüttet das Gehirn vermehrt die Glückshormone Endorphin und Serotonin aus und produziert deutlich weniger von den Stresshormonen Adrenalin und Cortisol. Der Diplom-Musiktherapeut und Psychotherapeut Wolfgang Bossinger hat in seinem Buch „Die heilende Kraft des Singens“ den weltweiten aktuellen Wissenstand zum Singen unterhaltsam und mit vielen praktischen Anregungen dargestellt - ein guter Lesetipp für alle, die sich gerne erstmal mit Büchern motivieren, bevor sie etwa Neues anfangen.

Man kann aber auch einfach mal loslegen, zum Beispiel eine CD hören und laut mitsingen. Ich empfehle das, weil ich als absolute Nicht-Sängerin mal spontan die Carmina Burana mitgesungen habe - der CD lag ein Textheft bei, die Musik beeindruckte mich sowieso sehr. Und schließlich war ich allein zuhause und niemand hörte zu. Ich hab’ mir nichts davon erwartet, es war einfach ein Ausdruck guter Laune, die im Verlauf dieser “Singestunde” in ganz ungeahnte Höhen gesteigert wurde - sehr zu meiner Verwunderung!! Ich badete geradezu in Glücksgefühlen und wusste gar nicht, wie mir geschah! Erst später las ich dann, dass das wohl die Endorphin-Ausschüttung war - wobei die Wirkung noch fast den ganzen Tag anhielt. Ich schwebte quasi auf Wolke 7 - und ganz ohne konkreten Grund.


Sollte also das unerwartet winterliche Wetter zu Ostern Ihre Laune in den Keller drücken: Singen Sie mal wieder! Aber nicht nur ein oder zwei Strophen, dreißig Minuten sollten es schon sein, damit die Wirkungen sich entfalten können und Sie selbst erleben, dass Singen wirklich glücklich macht.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 23. März 2008 um 09:59 Uhr in Gesund leben & ernähren | 2255 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Anti-Aging: Was leistet Hyaluronsäure?
Vorheriger Eintrag: Lust auf Genuss?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top