Es ist schon ein bisschen seltsam: Während asiatische Frauen viel dafür tun, ihre Gesichtshaut aufzuhellen, boomen bei uns die Selbstbräunungscremes und Solarien. Immer leicht gebräunt auszusehen ist für viele ein Ideal, das sogar ohne allzu großen Aufwand erreichbar ist. Doch immer mehr Menschen erkranken an Hautkrebs: in Deutschland gibt es gegenwärtig pro Jahr etwa 20000 Neuerkrankungen. Größter Risikofaktor: Ultraviolettes (UV-)Licht, egal ob von der Sonne oder aus der Röhre im Solarium.

Kein Wunder, dass der Umsatz mit Selbstbräunungscremes im dreistelligen Bereich wächst! Aber halten die Selbsbräuner, was sie versprechen: gesunde Bräune aus der Tube? Die Zeitschrift ÖKOTEST hat zehn selbstbräunende Körperlotionen untersuchen lassen und auf problematische und bedenkliche Inhaltsstoffe geprüft. Ergebnis: Zwei Produkte wurden mit “ungenügend” bewertet, vier Lotionen bestanden den Test mit “sehr gut”. Die Details des Tests finden sich im aktuellen Heft und werden online abrufbar sein,  sobald es nicht mehr im Handel ist. Schon jetzt gibts gute Tipps für die Anwendung der Bräunungscremes, damit man nach dem ersten Versuch nicht aussieht wie ein beige-brauner Flickenteppich!


# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 23. Januar 2007 um 09:26 Uhr in Beauty: Erfahrungen | 2961 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Auf der Wellness-Plus: Eindrücke von der Wohlfühlmesse
Vorheriger Eintrag: Moxa: die etwas andere Akupunktur

Gesundheit

Wellness-News

Back to top