Auf ZEIT ZU LEBEN geht es um Themen, die ich immer wieder als wichtigen Beitrag zur “Wellness der Seele” lese. So auch der aktuelle Artikel von Tanja Konnerth mit dem nachdenkenswerten Titel “Blühen oder welken Blumen?”
Worum es geht, bringt die Autorin so auf den Punkt: “Blühen die Blumen nun oder welken sie? Die Antwort lautet natürlich: beides! Aber worauf achten wir mehr? Wir können die ganze Zeit daran denken, dass die schönen Blumen bald verwelkt sind. Aber wir können auch ihr Blühen genießen und uns darüber freuen, dass sie wieder neu erblühen werden. Genau hier zeigt sich, worauf wir den Fokus legen: auf das Welken oder auf das Blühen.”


Im Grunde ist das eine andere Version der alten Frage, ob man das Glas als “halb voll” oder “halb leer” bezeichnet . Es liegt auf der Hand, dass ein Mensch, der immer nur halb leere Gläser und welkende Blumen sieht, nicht wirklich guter Dinge sein kann! Da hilft dann auch kein Wellness-Wochenende und kein Beauty-Verwöhnprogramm, denn alles, was gut tut, wird im Blick des Pessimisten als letztlich vergänglich und nichtig erscheinen. Es lohnt auf jeden Fall, im Alltag mal darauf zu achten, wie wir die kleinen und großen Angelegenheiten, die uns begegnen, betrachten: Als Chance und Herausforderung - oder als Zumutung und Gefahr?  Sehen und genießen wir die Farbenpracht des Herbstes oder sind wir bedrückt, weil das Laub den kommenden Winter anzeigt?


Die GANZE WAHRHEIT besteht immer aus beiden Aspekten, also aus dem “Blühen” und dem “Welken”. Es liegt an uns selber, worauf wir uns konzentrieren - und damit bestimmen wir auch, in welcher Grundstimmung wir die meiste Zeit verbringen!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 01. Oktober 2008 um 08:19 Uhr in Weitere Empfehlungen | 2428 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Wahre Worte, die sich z.B. Menschen zu Herzen nehmen können, die oft von Winterdepressionen heimgesucht werden. Der Glaube versetzt Berge.

Nicole am Donnerstag, 02. Oktober 2008 um 06:45 Uhr


Nächster Eintrag: Wellness in der ehemaligen DDR??
Vorheriger Eintrag: Der Jungbrunnen: Gesichtsmassage gegen Fältchen

Gesundheit

Wellness-News

Back to top