Lebkuchen sind für viele, die auf die schlanke Linie achten, eine leidige Versuchung, der man zur Zeit kaum entgehen kann. Überall wird das beliebte Naschwerk angeboten: in Läden und Supermärkten, bei Freunden und Verwandten, bei Feiern und Festen aller Art. Dabei hat ein einzelner Nürnberger Lebkuchen schon gut 110 Kalorien - aber wer belässt es schon bei einem? Ich nicht - und wie ich nun lese, folge ich damit immerhin der uralten Weisheit der Lebkuchenbäcker, die in ihrem Backwerk genau die Gewürze verwenden, die gut zur dunklen Winterzeit passen.


Denn Lebkuchengewürze haben Heilwirkungen: Anis ist zum Beispiel gut gegen Husten, Piment unterstützt die Verdauung, Zimtrindenöl wirkt antiseptisch,  durchwärmt den Organismus und regt Herz und Kreislauf an. Die vielfach in Lebkuchen enthaltenen gemahlenen Gewürznelken sind reich an ätherischem Öl, die das Wachstum von Bakterien, Viren und Pilzen hemmen. Koriander hilft gegen Völlegefühl nach schweren Mahlzeiten und Kardamom - das wohl bekannteste aller Lebkuchengewürze - hat stimmungsaufhellende Wirkung. Genau richtig, wenn draußen das Licht immer weniger wird und das Novemberwetter uns melancholisch stimmt.


Wer so stark ist, der süßen Versuchung zu widerstehen, muss deshalb aber auf so manche angenehme Gewürzwirkung nicht verzichten:  Unter den neuen Kneipp Aromabädern findet sich das sogenannte “Kuschelbad”: Ingwer, Honigextrakt und Kardamom sorgen für die Kuschelstimmung, während das ebenfalls enthaltene Macadamia-Öl den Lipidmantel der Haut aufrecht erhält und ihr einen schönen samtigen Glanz verleiht.


*


Wer jetzt ein paar Tage für ein erholsames Wellness- & Verwöhnprogramm frei machen kann, findet unter den Winter-Angeboten im Vital-& Wellnesshotel ZUM KURFÜRSTEN das passende Arrangement - schauen Sie mal rein!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 19. November 2008 um 14:26 Uhr in Wellness: Empfehlungen | 4262 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Skurril: Im Totenkopf saunieren
Vorheriger Eintrag: Sonnenbank oder Sonne?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top