Wie viele Namen künstliches Licht haben kann, merke ich erst jetzt, auf der Suche nach einer neuen, angenehmeren und vor allem helleren Beleuchtung meines Arbeitszimmers.  True-Light, Bio-Light, Naturlicht, Wohlfühl-Licht, Wellness-Beleuchtung - die Bezeichnungen sind vielfältig, doch meinen sie alle dasselbe: ein Kunstlicht, das dem natürlichen Tageslicht sehr ähnlich ist. 

Genau wie das Sonnenlicht enthält das vielerorts empfohlene “Bio-Licht” die Spektralanteile vom UV-Bereich über die Regenbogenfarben bis hin zum Infrarot-Bereich - deshalb nennt man es auch “Vollspektrallicht”. Es soll uns aus der zivilisatorischen Lichtmangelsituation helfen, denn obwohl der Mensch seit Millionen Jahren an ein Leben unter Tageslicht angepasst ist, halten wir uns heute nur noch 10% der Zeit in normalem Tageslicht auf. Künstliches Licht – vor allem am Arbeitsplatz – beherrscht unser Leben. Die Begleiterscheinungen sind z.B. schnell nachlassende Konzentration, Unwohlsein, unerklärbare Müdigkeit, verstärktes Stressempfinden, Kopfschmerz und bei Anfälligen die viel beschriebene Winterdepression.

Könnte ich also jede “Vollspektrum-Lampe” nehmen, egal, unter welchem Namen sie angeboten wird? Offenbar gibt es doch Unterschiede, wie ich dem recht informativen Artikel “Was ist Bio-Licht?” entnehme: Das ursprüngliche “True-Light-Licht” wurde nach Ablauf des Patentschutzes von europäischen Herstellern weiter entwickelt und unter der Bezeichnung “Bio-Licht” eingeführt. Bei diesen Leuchten soll sich um angenehmes, kein bisschen blaustichiges Licht handeln, das “nahezu” die Qualität und Eigenschaften natürlichen Tageslichts besitzt.


Ich werde dem “Bio-Licht” einfach mal eine Chance geben.  Dass ich mich dann gleich fühlen werde, als säße ich in der Sonne, wie es manche euphorischen Werbetexte zum Besten geben, glaube ich zwar nicht, aber ein wenig mehr Wachheit, mehr Wohlbefinden und bessere Konzentration wär’ ja auch schon was!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Freitag, 19. Oktober 2007 um 20:39 Uhr in Prävention | 3506 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Was den Sauna-Gang so richtig gesund macht
Vorheriger Eintrag: Mal ein neuer Look? 25 Kosmetik-Tutorials zeigen, wie es geht

Gesundheit

Wellness-News

Back to top