In vielen Cremes und Wässerchen werden immer wieder neue Wirkstoffe ausprobiert. Jetzt ist man dabei auf die Kalamansi gekommen, wie sie hier vorgestellt wird. Die Frucht ist zwar vom Aussehen her der Zitrone oder Limone ähnlich, wird jedoch als „chinesische“ Orange beschrieben. Es handelt sich um eine Kreuzung aus Kumquat und Mandarine. Die Kalamansi ist sehr reich an Vitamin C und Zitronensäure, ebenfalls enthält sie Vitamin A und Kohlenhydrate, sowie Mineralien. Aus der Pflanze, die zwar essbar, aber sehr sauer im Geschmack ist, kann ein Öl gewonnen werden, welches gegen Blähungen hilft. Weiterhin wirkt der Saft medizinisch gesehen lindernd auf Husten und Entzündungen.


Bisher ist die Kalamansi noch wenig bekannt, was sich jedoch schon bald ändern könnte. Derzeit werden Untersuchungen an ihr durchgeführt, mit deren Hilfe sie genauer analysiert werden soll. Herausgefunden wurde bereits jetzt, dass die Kalamansi ideal für Haarkuren und -packungen geeignet ist. Dabei soll das Haar besonders glänzend und geschmeidig werden, ebenfalls wird ein größeres Volumen erreicht. Aufgrund der Zitronensäure in der Kalamansi wird das Haar versiegelt und erhält wieder mehr Glanz.

Ebenso kann die Kalamansi das bekannte Jucken der Kopfhaut unterbinden. Da diese stillende Wirkung auf Juckreiz bereits seit längerem bekannt ist, wird die exotische Frucht mittlerweile auch bei einigen Mitteln verwendet, mit denen Insektenstiche behandelt werden sollen. Weiterhin sagt man der Kalamansi nach, dass sie das Haarwachstum fördern soll.

In einigen weiteren Kosmetikartikeln, wie der Seife, Deodorants oder Akne-Mitteln kann die Kalamansi ebenfalls eingesetzt werden, da der angenehme Duft und die desinfizierende Wirkung durchaus Vorteile bieten. Ich kann nur hoffen, dass diese Frucht in Zukunft häufiger Verwendung findet, denn auf natürlicher Basis kann sie doch einiges mehr bewirken, als all die chemischen Mittelchen, mit denen wir uns pflegen.

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 02. September 2009 um 12:14 Uhr in Beauty: Erfolge | 13200 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Mit Wellness zur Muße: ein kleines Plaidoyer fürs Nichtstun
Vorheriger Eintrag: Mitarbeitermotivation mit dem Wellness-Gutschein

Gesundheit

Wellness-News

Back to top