Zum 16. Mal findet am 11. Februar der “Welttag des Kranken” statt. Für das Team des Münchner Gesundheitsportals jameda ist das ein guter Anlass, um auf das Schicksal chronisch Kranker aufmerksam zu machen und Betroffene zur Veränderung ihres Lebenstils zu ermuntern. Denn allein in Deutschland leben zehn Millionen Menschen, die unter Adipositas, Diabetes mellitus, Hypertonie oder Osteoporose leiden, zu deren möglichen Ursachen der für die industrielle Gesellschaft charakteristische Lebensstil mit Bewegungsmangel, Überernährung, übermäßiger Alkoholkonsum und Tabakrauchen gehört.

Wie aber schafft man es, aus krank machenden Gewohnheiten heraus zu finden, womöglich bereits maniufeste Krankheiten zu überwinden und dann auf Dauer gesünder zu leben?
Jameda ruft Bürgerinnen und Bürger auf, ihre ganz persönliche Genesungsgeschichte an www.jameda.de zu schicken. Die eingereichten Beiträge werden in einem gesonderten Bereich auf der Internetseite von jameda veröffentlicht. Sie sollen Mut machen und zugleich als Beispiele dafür dienen, wie Menschen mit viel Courage ihre Krankheit überwunden haben. Die meistgelesenen Beiträge werden im Anschluss prämiert. Start der Aktion ist am 11. Februar 2008.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 06. Februar 2008 um 14:41 Uhr in Prävention | 3647 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Beauty für Männer: Wieviel Pflege muss sein?
Vorheriger Eintrag: Sich selbst verändern - aber wie?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top