Unter dem Titel “Badezusätze: Entspannung in der Wanne” gibt das Blog “Wellness-Komplett” einen kleinen Überblick über Produkte, die das Baden zum lustvollen Wellness-Event machen können. Badekugeln, die sich sprudelnd auflösen und ein wenig Whirl-Pool-Feeling verbreiten, Kugeln, aus denen Konfetti strömen, Badepralinen, die das Bad in ein pflegendes Ölbad verwandeln - ich staune immer wieder über die innovativen Ideen der Hersteller, selbst wenn nicht alles, was da geboten wird, meinen persönlichen Wellness-Traum trifft.


Eine Quelle vieler ungewöhnlicher Badezusätze ist zum Beispiel Waschkultur - ein Shop mit geschmackvoll fotografierten handgemachten Pflanzenölseifen und Geschenkideen rund ums Baden. Da die Beschreibungen der einzelnen Seifen auch die Inhaltsstoffe nennen, kann man sich davon auch mal zum Do-it-yourself inspirieren lassen. So enthalten die Bathcube Spices Of India zum Beispiel würzigen Yogitee, Orange,  Nelken und einen Hauch Vanille.  Wenn ich einen starken Yogi-Tee zubereite, ihm Orangenöl, Nelken und Vanille zugebe und das Ganze aus Gründen der besseren Vermischung mit Milch verschüttele, ergibt das einen Super-Badezusatz!

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Freitag, 02. Mai 2008 um 13:30 Uhr in Wellness: Empfehlungen | 2707 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Zuwenig Schlaf macht alt und krank
Vorheriger Eintrag: Keine Beweise für den Nutzen der “2,5- Liter- Wasser- am- Tag”-Empfehlung

Gesundheit

Wellness-News

Back to top