Die Zeiten, da sich die Herren der Schöpfung mit Seife und Rasierwasser zufrieden gaben, sind lange vorbei. Kosmetik für Männer liegt im Trend, so wundert es nicht, dass sich die Stiftung Warentest des Themas annimmt: 15 Gesichtscremes für Männer wurden getestet, von der preiswerten Discountercreme für 2,95 Euro bis hin zum teuren Nobelprodukt für 65 Euro.  Am besten schnitten die Cremes von Florena und Nivea ab,  die viel Feuchtigkeit spenden, sich sehr gut verteilen lassen und nicht kleben:  test-Qualitätsurteil: gut. Note: 2,0.


Was ist nun anders an Gesichtscremes für Männer? Da die männliche Haut anders verfasst ist, sind die Cremes weniger fetthaltig. Sie duften herb und sind nur dezent parfümiert, deutlich weniger blumig als Produkte für Frauen. Ebenfalls weniger blumig ist die Sprache, mit denen die Cremes an den Mann gebracht werde, denn Männer lieben es sachlich und mögen keine großartigen Versprechungen - zumindest glauben das die Marketing-Leute. Was die Wirksamkeit angeht, so verhält es sich wie bei allen Gesichtscremes: Sie können Feuchtigkeit spenden, doch der erhoffte Effekt gegen Falten ist allenfalls technisch messbar, also zu minimal,  um ihn sehen zu können. (Was man bei guten Cremes sieht, ist die Glättung durch die zusätzliche Feuchtigkeit!) Klar, denn Falten entstehen tief in der Unterhaut, die bis heute von keiner Creme erreicht wird, so dass nachhaltige Glättung bisher ein Traum bleibt.


Auf der TEST-Website finden sich alle getesteten Cremes auf einen Blick. Die Test-Ergebnisse im Detail kann man sich wie immer gegen einen kleinen Obulus herunter laden.

# Link | Christiane Bach | Dieser Artikel erschien am Montag, 26. Mai 2008 um 06:18 Uhr in Beauty: Erfahrungen | 4760 Aufrufe

,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Ich halte solche Cremes für einen totalen Witz. Es ändert sich doch eh nichts, wenn man sich das Gesicht mit solchen Zeugs zuschmiert. Das verstopft nur die Poren und führt dann zu unreiner Haut.

Ich mag dieses fettige, nasse Gefühl absolut nicht. Meinetwegen können die in der Werbung sagen und versprechen was sie wollen, das ist doch eh nur verarsche!

Bernd am Donnerstag, 29. Mai 2008 um 10:06 Uhr

Zum Thema Faltenglättung: Da ist vermutlich eine Creme so gut wie die andere. Wenn man nachhaltig Falten vorbeugen will, muss es von innen kommen.

Hier kann Kieselsäure-Gel helfen. Das darin enthaltene Silicium unterstützt den Bindegewebsaufbau und führt dazu, dass die Zellen mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Die Haut wird straffer und sieht jünger aus.

Sonja am Dienstag, 22. Juli 2008 um 11:41 Uhr

Manchmal frage ich mich, ob die Männer in der Werbung auch alle diese Cremes verwenden :)

Die Männer, die ich kenne, halten von solchem “Schnickschnack” nichts und schwören entweder auf die innere Ausstrahlung oder Nivea Creme :)

LG
Steph

Stephanie Hahn am Freitag, 02. September 2011 um 09:24 Uhr


Nächster Eintrag: Heilen und Vorbeugen mit Kräuterkissen
Vorheriger Eintrag: Übungen für die Verdauung

Gesundheit

Wellness-News

Back to top