Wie wichtig das Gesicht für eine Frau ist, das hat jetzt eine Studie von TNS Emnid im Auftrag von GREEN PEEL beauty2go/Dr. Schrammek herausgefunden. Für die meisten Frauen gilt das Gesicht insgesamt als Visitenkarte schlechthin. Sie stellen hohe Ansprüche an den ersten Eindruck, den sie bei ihrem Gegenüber hinterlassen.

Der Studie zufolge sind 17 Prozent der Frauen nicht mit ihrem Teint zufrieden. Bei den Frauen von 30 bis 39 Jahren ist es vor allem die Blässe und die fahle Haut, die fast jede dritte Frau (29 Prozent) als Makel ansieht. Diese Altersgruppe gilt der Umfrage zufolge als generell sehr kritisch, was die Gesichtshaut angeht. Gut 70 Prozent gaben an, dass sie wenigstens einen Punkt haben, der sie stört. Insgesamt wurden 1.002 Frauen in allen Altersgruppen befragt. Über diese Altersgruppen hinweg, zeigt sich eine Unzufriedenheit oder mindestens ein beanstandeter Schönheitsmakel aber nur bei der Hälfte der Befragten (54 Prozent).

Pflege der Haut kommt oft zu kurz

Dennoch vernachlässigen 79 Prozent der befragten Frauen die regelmäßige Pflege der Gesichtshaut. Insbesondere zeitintensive Pflegemaßnahmen werden oft hinten angestellt. Danach gefragt, auf welche Pflegemaßnahme sie verzichten, gab jede dritte Frau an, kein Peeling zu betreiben, 23 Prozent verzichten auf die Tiefenreinigung. Auf das Eincremen dagegen verzichten nur zwölf Prozent, auf das Abschminken gar nur zehn Prozent.

In der Umfrage stellte sich ebenfalls heraus, dass nicht berufstätige Frauen mehr Zeit auf ihre Hautpflege verwenden. 72 Prozent von ihnen gaben an, eine der genannten Pflegemaßnahmen nicht auszuführen, bei den berufstätigen Frauen stieg die Quote auf 85 Prozent. Kosmetik-Experten weisen jedoch darauf hin, dass gerade bei fahler, blasser Haut ein Peeling sehr wirkungsvoll sein kann. Es regt die Durchblutung der Haut an und trägt die abgestorbenen Hautzellen ab. So entsteht insgesamt ein frischeres Erscheinungsbild.

Im Kosmetikstudio geht es um die Beratung

Ebenfalls zeigte sich in der aktuellen Umfrage, dass Frauen beim Besuch im Kosmetikstudio großen Wert auf eine gute Beratung legen, diese wünschen sich 39 Prozent der Befragten. Lediglich für sieben Prozent ist der Preis der kosmetischen Behandlung entscheidend. Besonders ausgeprägt ist der Wunsch nach einer kompetenten Beratung bei der Zielgruppe mit einem Nettohaushaltseinkommen zwischen 3.000 und 3.500 Euro. Hier erwarten 63 Prozent eine gute Beratung. In dieser Zielgruppe spielt der Preis für die Behandlungen keinerlei Rolle. Preisbewusster sind dagegen die Frauen zwischen 14 und 29 Jahren. Bei ihnen achten 15 Prozent auf den Preis im Kosmetikstudio.

Nach einem Besuch im Kosmetikstudio erwarten die Frauen zudem ein sichtbares Ergebnis. Insbesondere für die Frauen zwischen 14 und 29 Jahren ist eine sichtbar verbesserte Haut besonders wichtig, wie 39 Prozent angaben. Jede fünfte Frau entscheidet sich für einen Kosmetik-Tag und erhofft sich davon auch ein gewisses Wellnesserlebnis. 26 Prozent der Frauen zwischen 40 und 49 Jahren möchten den Besuch im Kosmetikstudio genießen. Bei den berufstätigen Frauen ist die Quote mit 24 Prozent nur unwesentlich geringer.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 03. März 2016 um 06:49 Uhr in Beauty: Grundlagen | 263 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Wie Körper und Geist frühlingsfit werden
Vorheriger Eintrag: Quark zur Hilfe beim Abnehmen?

Gesundheit

Wellness-News

Back to top