Genau das kann aber gesundheitliche Folgen haben. Nicht selten kommt es zu Übelkeit, Erbrechen und Verdauungsstörungen. Auch Herzprobleme können auftreten, ebenso wie Nierenschäden, Bluthochdruck, Krämpfe und sogar Atemstörungen. Der Grund dafür liegt im Salz selbst.

Es besteht aus den Mineralstoffen Natrium und Chlorid. Beide binden Wasser, so dass dem Körper Wasser entzogen wird. Eine Dehydrierung ist die Folge. Generell ist Salz zwar lebensnotwendig, dennoch darf man es damit nicht übertreiben. Mehr als fünf Gramm Salz pro Tag sollten es laut Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht sein. Kinder sollten sogar noch weniger Salz aufnehmen, denn ein Zuviel kann toxische Reaktionen im Körper auslösen.

Darmreinigung mit Sojasauce – bitte nicht

Auch der Trend einer Darmreinigung mit Sojasauce, die ebenfalls sehr salzig schmeckt, ist nicht empfehlenswert. Bei einer Scherz-Challenge, die im Netz die Runde machte, wurde verlangt, binnen kurzer Zeit sehr viel Sojasauce zu trinken. Eine Amerikanerin machte mit, trank binnen zwei Stunden einen ganzen Liter der Sauce und erlitt massive Qualen. Im Krankenhaus erlag sie ihren Verletzungen.

Im Fazit heißt das: Jeder neue Abnehmtrend, der online publik gemacht wird, sollte genau überprüft werden. Dabei sollte auch der Nachwuchs über die vielseitigen Nachteile aufgeklärt werden. Fakt ist und bleibt: Eine dauerhafte Gewichtsreduktion funktioniert immer noch am besten mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung.

 

# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 11. April 2019 um 11:09 Uhr in Gesund leben & ernähren | 140 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Gänseblümchen – wichtiger Helfer aus der Natur
Vorheriger Eintrag: So klappt es mit dem Sport

Gesundheit

Wellness-News

Back to top