Salz ist nicht nur als weißes Gold bekannt und wurde schon im Altertum für wertvoll gehalten. Es dient ebenso der Würze von Speisen und immer häufiger der Beauty Behandlung. Ob in Kosmetika oder bei Wellness Anwendungen – Salz ist oftmals vertreten. Für die Körperpflege eignen sich vor allem das Salz aus dem Toten Meer, das Himalaya- und das Ur-Salz.

Auch in den eigenen vier Wänden können einige Anwendungen mit Meersalz durchgeführt werden, die die Haut in neuem Glanz erstrahlen lassen. Wer zum Beispiel unter rauer und trockener Haut leidet, der kann mit einem Meersalz-Peeling das angenehm streichelzarte Gefühl wieder zurück erhalten. Die noch feuchte Haut wird nach dem Duschen oder Baden mit grobem Meersalz abgerieben, wer mag, kann genauso einen Peeling-Handschuh dafür nutzen. Dadurch werden nicht nur abgestorbene Hautschüppchen entfernt, sondern auch die Durchblutung wird angeregt. Außerdem versorgt das Salz die Haut mit wichtigen Mineralien. Allerdings sollte das Meersalz-Peeling nicht auf frisch rasierter Haut angewendet werden, da es hier zu einem schmerzlichen Brennen kommen könnte. Die Haut sollte nach dem Peeling gründlich mit Wasser abgespült und anschließend mit einer pflegenden Creme versorgt werden. Bis zu einmal am Tag kann das Meersalz-Peeling bedenkenlos angewendet werden.

Aber auch als Fußbad kann Meersalz verwendet werden. Am Abend eines anstrengenden Tages sind die Füße oft müde. Mit einem Salz-Fußbad kann man sie wieder beleben. Dabei wirkt es einerseits kühlend, kann aber andererseits genauso helfen, Giftstoffe über die Fußsohle aus dem Körper zu leiten. Dabei sollte so viel Salz zum Wasser gegeben werden, wie dieses aufnimmt, also bis sich das Salz nicht mehr auflöst. Es verhindert zudem, dass die Haut schrumpelig wird. Eine gute halbe Stunde Ruhe haben sich die Füße verdient. Anschließend werden sie gründlich mit Wasser abgespült und mit einer pflegenden Creme versorgt.

Für die Augen bietet sich ein Mix aus eiskaltem Wasser und einem Teelöffel Meersalz an. Diese Lösung wird auf Wattepads gegeben, die auf die Augen gelegt werden. Etwa fünf Minuten kann das Ganze einziehen, bei Bedarf sogar noch einmal mit frischen Pads wiederholt werden. Damit lassen sich müde Augen nach stundenlanger Computerarbeit beleben, aber auch verschlafene Augen am Morgen beseitigen. Nach der Pflege sollte das Salz gründlich abgespült und eine Augencreme aufgetragen werden.

Selbst Beauty-Masken lassen sich mit Meersalz herstellen und auch für die häusliche Entschlackung kann das beliebte Salz sorgen. Hierfür stehen zahlreiche Rezepte zur Verfügung, die man durchaus einmal ausprobieren sollte.


# Link | Britta Lutz | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 05. September 2012 um 06:52 Uhr in Wellness: Behandlungen | 2282 Aufrufe

, , , , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Bluthochdruck sanft bekämpfen
Vorheriger Eintrag: Fußpilz – nein Danke

Gesundheit

Wellness-News

Back to top